Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 16.08.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 670 internationalen Medien
Ad-hoc: Die große Durchbruchsmeldung! – Kursverdopplung drin?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Dow Jones News
587 Leser
Artikel bewerten:
(1)

UPDATE: Salzgitter begibt Umtauschanleihe auf Aurubis-Aktien

DJ UPDATE: Salzgitter begibt Umtauschanleihe auf Aurubis-Aktien

(NEU: Analystenstimmen, Aktienkurs, Hintergrund)

Von Hans Seidenstücker 
DOW JONES NEWSWIRES 
 

SALZGITTER (Dow Jones)--Mit der überraschenden Vorlage erster Zahlen für das dritte Quartal hat Salzgitter am Donnerstag die Emission einer Umtauschanleihe auf Aktien der Aurubis AG vorbereitet. Der Umtauschanleihe liegen maximal bis zu 7 Mio Aurubis-Aktien bzw rund 17% des derzeitigen Grundkapitals des Kupferproduzenten zu Grunde, wie die Salzgitter AG mitteilte. Der Stahlkonzern bekannte sich jedoch ausdrücklich zu seiner Beteiligung an Aurubis. Salzgitter besitzt rund 10,32 Mio Aurubis-Aktien und hält damit rund 25,26% an dem Hamburger MDAX-Unternehmen, wie aus dem Salzgitter-Geschäftsbericht 2009 hervorgeht.

Salzgitter berichtete am Donnerstag auch erste Ergebnisse für das dritte Quartal und wies dabei zum zweiten Mal in Folge wieder einen Quartalsgewinn aus. Im Zeitraum Juli bis September stieg der konsolidierte Außenumsatz des Konzerns auf 2,16 Mrd EUR von 1,83 Mrd EUR. Beim Vorsteuerergebnis erzielte Salzgitter einen Gewinn von 10,8 Mio EUR, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust von 66,1 Mio EUR angefallen war. Im zweiten Quartal war der MDAX-Konzern, der im Zuge der Krise tiefrote Zahlen geschrieben hatte, in die Gewinnzone zurückgekehrt und hatte ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 12,0 Mio EUR ausgewiesen.

Im Vorsteuerergebnis für das dritte Quartal sind 35,4 Mio EUR negative Effekte aus der Stichtagsbewertung des US-Dollars enthalten. Zudem beinhaltet das Vorsteuerergebnis 19,9 Mio EUR aperiodische Erträge, die in anderen Quartalen anfielen und nun im dritten Quartal verbucht werden. Die negativen Währungseffekte seien insbesondere beim Rohstoffeinkauf entstanden, sagte ein Unternehmenssprecher, ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

Bei Analysten und Händler stießen die Zahlen auf ein gemischtes Echo. Positiv beurteilte Michael Broeker von Steubing das Ergebnis von Salzgitter. "Salzgitter weist dieses Mal nicht wie sonst so oft auf Risiken hin", sagte Broeker im Gespräch mit Dow Jones Newswires. Das sei ein Indiz dafür, dass Salzgitter von einem weiter positiven Umfeld ausgehe. Ein Händler zeigte sich hingegen kritischer. "Die Zahlen sind nicht wirklich berauschend. Das Unternehmen wollte sie aber wohl vom Tisch haben wegen der Umtauschanleihe auf Aurubis", vermutete der Händler.

Salzgitter will eine Anleihe begeben, die in bestehende Stammaktien der Aurubis AG umtauschbar ist. Das Basistransaktionsvolumen werde rund 250 Mio EUR betragen, könne jedoch im Rahmen von Erhöhungs- und Mehrzuteilungsoptionen um insgesamt bis zu 50 Mio EUR aufgestockt werden. Ohne Erhöhungs- und Mehrzuteilungsoptionen liegen der Transaktion anfangs etwa 6 Mio Aurubis-Aktien zu Grunde, maximal sind es bis zu 7 Mio Aurubis-Aktien.

Die Laufzeit der Anleihe betrage sieben Jahre, hieß es weiter. Sie werde voraussichtlich um den 8. November 2010 ausgegeben. Der Kupon, der am heutigen Donnerstag im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Prozesses ermittelt werden soll, werde zwischen 1,75% und 2,50% jährlich liegen. Der Umtauschpreis werde mit einer Umtauschprämie von 25% über dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Aurubis-Aktien im Zeitraum zwischen dem Beginn der Platzierung und der noch für Donnerstag vorgesehenen Preisfestsetzung festgelegt werden.

Salzgitter bekennt sich nach eigenen Angaben zu ihrer Beteiligung an Aurubis. Dies werde durch bestimmte Strukturmerkmale der Anleihe untermauert. So bestehe die Möglichkeit, dass statt der Lieferung von Aurubis-Aktien die Zahlung eines Barausgleichsbetrags erfolgen kann, wenn Anleihegläubiger von ihrem Umtauschrecht Gebrauch machen. Dies zeige das große Interesse der Salzgitter AG, den erfolgreichen und auch für Salzgitter positiven Weg von Aurubis weiter zu begleiten. Im ersten Halbjahr 2010 steuerte die at equity einbezogene Beteiligung an Aurubis 22,0 Mio EUR Gewinn nach Steuern zum Salzgitter-Konzernergebnis bei.

Steubing-Analyst Broeker bewertete die Umtauschanleihe positiv. Mit dieser sichere sich Salzgitter die derzeit sehr günstigen Zinsen. Der Salzgitter-Gewinn werde davon nicht verwässert, sagte Broeker.

Die Papiere von Salzgitter und Aurubis notieren am Donnerstag niedriger, während der MDAX etwas fester notierte. Aurubis verlieren gegen 10.21 Uhr rund 1,8% auf 37,94 EUR, Salzgitter fallen um 0,6% auf 52,32 EUR.

Webseiten: 
www.salzgitter-ag.de 
www.aurubis.com 
 
-Von Hans Seidenstücker, Dow Jones Newswires, 
+49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com 
DJG/has/jhe 

(END) Dow Jones Newswires

October 28, 2010 05:13 ET (09:13 GMT)

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2010 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.