Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Samstag, 19.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien
Magisch! Weg frei für die >Milliarden-Chance< im Pennystockmantel!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
27.05.2018 | 17:58
(68 Leser)
(0 Bewertungen)

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf den DAX (ISIN DE0008469008 | WKN 846900).

Mit dem Erreichen der 13.200 konnte der Deutsche Aktienindex in der Vorwoche noch einmal seinen bullishen Impuls ausdehnen und ein vorab dargestelltes Ziel abarbeiten. Es folgte eine Konsolidierung, die teilweise sehr schnell vonstatten ging. Wie sich diese nun in das Chartbild einfügt und ob wir erneut Kurse über 13000 Punkten sehen können, soll folgende Chartanalyse für den DAX aufzeigen.

DAX erreichte sein Zwischenziel bereits

Rund 1 Prozent gab der DAX in der ganzen Handelswoche nach und schloss unter 13.000 Punkten. Dies war noch zum Wochenstart nicht erwartet worden, wohl aber die Ausdehnung der bullishen Bewegung. Doch der Reihe nach:

Der Montag kann/sollte wegen Pfingsten ausgeblendet werden. Gleich am Dienstag startet der DAX dann durch und erreichte mit 13.204 Punkten sogar das im Nachgang sichtbare Wochenhoch. Es sollte auch der stärkste Tag der Woche bleiben, denn bereits am Mittwoch und Donnerstag standen wieder Kursverluste auf der DAX-Tafel.

Hierbei wiederhole ich mich (leider), doch dieser Hochpunkt trifft ziemlich genau mein Zitat der letzten beiden Wochenanalysen:

Ich trage daher diesen ehemals dominanten Handelsbereich auf die aktuelle Chartfläche ab und sehe diese obere Kante als Ziel der Bullen an. Sie liegt um 13.200 Punkte.

Mit Erreichen dieser Marke als Zwischenziel vor dem Allzeithoch hatten scheinbar auch andere Teilnehmer am Aktienmarkt keinen weiteren Kaufgrund parat. So kam es direkt nach der Eröffnung am Mittwoch zu einer Entladung des Drucks und der Auslösung vieler kurzfristiger Stopps am Markt. Dies sah wie folgt und wie im Forum dokumentiert aus:

Durch diesen Rücksetzer waren nicht nur die Gewinne mehrerer Handelstage aufgebraucht, sondern auch die Marke von 13000 Punkten in Gefahr. Sie konnte am Donnerstag mit 13.002 im Hoch noch einmal getestet werden - allerdings diesmal von unten. Im Tief standen wir fast bei 12.800 Punkten, was übergeordnet ebenfalls eine spannende Marke ist. Dies sahen andere Marktteilnehmer ebenso. An dieser Stelle daher das Schaubild aus dem Forum, aus dem die Relevanz des 12.800er-Bereichs noch einmal hervorgeht:

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE