sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Donnerstag, 27.06.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 613 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 747206 ISIN: DE0007472060 Ticker-Symbol: WDI 
Aktie:
Branche
Finanzdienstleistungen
Aktienmarkt
Prime Standard
TecDAX
DAX International 100
DAX-30
1-Jahres-Chart
WIRECARD AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
WIRECARD AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
148,01
148,09
14:27
148,00
148,10
14:28
23.05.2019 | 06:28
(2.128 Leser)
Schrift ändern:
(9 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Die "FT" hat es zu Beginn dieser Woche Mal wieder mit einem Angriff auf Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) versucht. Es wurde davon berichtet, dass die Hälfte des Umsatzes beim DAX-Konzern in den Geschäftsjahren 2016 und 2018 sowie fast der gesamte operative Gewinn nur drei Partnerunternehmen zuzuschreiben sei.

Anders als im Fall des Vorwurfs der Bilanzmanipulation in der Singapur-Niederlassung von Wirecard Ende Januar dieses Jahres interessierten sich Marktteilnehmer dieses Mal nicht für die "FT"-Attacke. Stattdessen kennt die Wirecard-Aktie seit geraumer Zeit kein Halten und sorgt in dieser Woche für ein weiteres Kaufsignal.

Am Dienstag kletterte das Papier über die charttechnisch sehr wichtige 200-Tage-Linie. Andere Hürden wurden bereits geknackt. Inzwischen ist die Wirecard-Aktie gar nicht mehr weit davon entfernt, die Seit Ende Januar erlittenen Kursverluste infolge der "FT"-Berichterstattung vollständig aufzuholen.

Damals notierte die Wirecard-Aktie bei rund 167 Euro. Bis zu dieser Marke fehlen gerade einmal rund 7 Prozent. Dieser Rückstand dürfte angesichts des in den vergangenen Tagen und Wochen an den Tag gelegten Tempos sehr schnell aufzuholen sein. Danach winkt auch schon ein neuer Angriff auf das im Herbst des Vorjahres verzeichnete Allzeithoch bei 199 Euro.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2019 marktEINBLICKE