Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Sonntag, 20.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A0D655 ISIN: DE000A0D6554 Ticker-Symbol: NDX1 
Xetra
18.10.19
17:35 Uhr
11,510 Euro
+0,070
+0,61 %
1-Jahres-Chart
NORDEX SE Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
NORDEX SE 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
11,460
11,550
19.10.
11,490
11,580
18.10.
19.06.2019 | 08:58
(902 Leser)
(2 Bewertungen)

Die Grünen sind laut aktuellen Umfragen mehrerer Meinungsforschungsinstitute, wie z.B. Forsa oder YouGov, die stärkste Kraft in Deutschland. Das Umweltbewusstsein hat in der Bevölkerung spätestens seit der Europa-Wahl und den Fridays for Future Protesten deutlich zugenommen. Kann der drittgrößte deutsche Windkraftanlagen Hersteller Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) davon profitieren?

Darüber, dass es notwendig ist zukünftig den Großteil der Energie aus erneuerbaren Energien zu beziehen besteht im politischen Mainstream mittlerweile ein weitgehender Konsens. Hierbei denken viele zuerst an Solar- und Windenergie, wobei erstere mit dem immer wiederkehrenden Tag- und Nacht Zyklus deutlich schwankender in der Versorgung ist. Um einen Ausstieg aus den konventionellen Energiequellen zu realisieren ist es notwendig kontinuierliche Energiequellen zu haben mit denen Beispielsweise die Industrie planen kann.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2019 marktEINBLICKE