Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Donnerstag, 19.09.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 610 internationalen Medien
News des Tages! Größter Cannabisproduzent der Welt legt los.
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A12GS7 ISIN: CA05156X1087 Ticker-Symbol: 21P 
Tradegate
19.09.19
18:37 Uhr
4,704 Euro
-0,069
-1,44 %
Branche
Pharma
Aktienmarkt
Sonstige
1-Jahres-Chart
AURORA CANNABIS INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
AURORA CANNABIS INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
4,706
4,725
18:39
4,703
4,725
18:38
01.08.2019 | 08:31
(633 Leser)
(3 Bewertungen)

Wussten Sie, dass der schädliche Alkoholkonsum nach Angaben der WHO weltweit jährlich 3,3 Millionen Todesfälle zur Folge hat? Durchschnittlich trinkt jede Person auf der Welt ab 15 Jahren 6,2 Liter reinen Alkohol pro Jahr. Weniger als die Hälfte der Bevölkerung (38,3%) trinkt tatsächlich Alkohol - das bedeutet, dass diejenigen, die Alkohol trinken, durchschnittlich 17 Liter reinen Alkohol pro Jahr konsumieren.

Cannabis ist eine der häufigsten und an den leichtesten zugänglichen Drogen weltweit, unabhängig von den Legalisierungsgesetzen in den verschiedenen Ländern. Es gibt eine Reihe von Studien, die sich in den letzten Jahren mit den Gefahren einer möglichen Überdosierung von Cannabis befassen haben. Beispielsweise wurden in einer Studie 45.450 schwedische Wehrpflichtige im Alter zwischen 18 und 20 Jahren untersucht. Nach einem Beobachtungszeitraum von 15 Jahren stellte sich heraus, dass sowohl Cannabis-Konsumenten als auch Nicht-Konsumenten eine ähnliche Lebenserwartung hatten. Eine Studie von American Scientist aus dem Jahr 2009 zur relativen Toxizität von Freizeitdrogen ergab, dass mehr als die 1000-fache wirksame Dosis Cannabis verwendet werden muss, um potenziell tödlich zu sein.

Laut dem ‚Center for Disease Control and Prevention' in USA sind keine Todesfälle direkt durch eine Überdosis von Cannabis aufgetreten. Zum Vergleich: 2016 starben 17.465 Menschen an einer Überdosis von illegalen Drogen wie Heroin und Kokain im vergangenen Jahr, während 25.760 Menschen an einer Überdosierung von verschreibungspflichtigen Medikamenten, einschließlich Schmerz- und Beruhigungsmitteln, starben. Die Zahlen über alkoholbedingte Todesfälle sind sogar noch beängstigender - rund 88.000 Menschen.

Natürlich ist Cannabis aufgrund seiner psychoaktiven Komponenten in bestimmten Mengen und Personengruppen nicht ungefährlich und ohne Nebenwirkungen. Es kann sich stark auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken. Als Nebenwirkungen können u.a. chronischer Husten, Infektionen der Atemwege, Gedächtnisverlust, Depressionen und Panikattacken, Psychosen, Halluzinationen und Selbstmordgedanken auftreten. Eine Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass Menschen, die vor dem 17 Lebensjahr Cannabis geraucht hatten, 3,5-mal häufiger Selbstmordversuche unternahmen als Menschen, die in späteren Jahren mit dem Rauchen von Cannabis begannen. Nachfolgende Untersuchungen aus dem Jahr 2014 zeigten, dass täglich jugendliche Konsumenten mit 18-facher Wahrscheinlichkeit von Cannabis abhängig werden, mit sieben-facher Wahrscheinlichkeit Selbstmordversuche unternehmen und mit acht-facher Wahrscheinlichkeit in Zukunft auch andere illegale Drogen konsumieren.

Die folgende Statistik zeigt aufgezeichnete Fälle in England und Wales, in denen Cannabis mit der tatsächlichen Todesursache zusammenhängt (z. B. Autounfall, Überdosierung mit stärkeren Drogen).

Es gibt zwar Fälle, in denen die Todesursache eine Cannabisvergiftung ist, diese sind jedoch sehr selten. Eine deutsche Studie, die im Februar 2014 in Forensic Science International veröffentlicht wurde, ist der erste bekannte dokumentierte Fall, bei dem jemand allein an Cannabiskonsum stirbt. Bei zwei anderen Einzelfällen von scheinbar gesunden jungen Menschen ergab die Autopsie später schwerwiegende kardiovaskuläre Probleme, die in Kombination mit den Toxinen des Cannabis zum tödlichen Ende führten.

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk aus Brokern, Analysten und Branchenkennern!

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren - mit detaillierten Informationen, Marktkommentaren, Musterportfolio und Handelssignalen zum Cannabismarkt!

Herzlichst,

Ihr Cannabisradar-Team

CA38109W1095 CA48349P1036 CA01861C1095

CA46183X8026 US90137F1030 US12565J1007

US12565J1007 CA25455C1005 CA98936N1024

CA3623071006 CA4576371062 US21833P1030

CA88166Y1007 CA92845J1049 CA31773B1058

CA5305621073 CA88688R1047 CA58507M1077

CA8310062002 CA49374L3065 CA45074T1021

US9875372065 CA9485251008 CA92767A1075

AU000000CP17 US52886N3070 CA2477541049

CA1380411084 CA41755P1053 CA41755M1023

CA92707Y1088 CA39305B1058 CA01444Q1046

AU000000MXC6 CA39342L1085 CA88105E1088

CA89788C1041 CA05335P1099 US1266541028

CA72706K1012 CA91913D1069 AU000000CAN2

CA3932102088 CA72941N1006 US50133S1033

CA86860J1066 CA1378002077 CA23126M1023

US64157V1089 CA29102R1064 CA34348Q1028

US98986X1090 CA16106R1091 US88688T1007

US3953301039 CA60689X1096 AU000000EXL4

CA03765K1049 US1407551092 CA65442F1053

CA22587M1068 US57165B1061 CA86745H1010

CA4283041099 CA1376441004 CA68620P1018

CA64079L1058 CA05156X1087 CA1380351009

US36197T1034US45781V1017 CA29410K1084

US8101861065 CA22717L1013 CA72580T2020


Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)