Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 31.01.2023 Börsentäglich über 12.000 News von 679 internationalen Medien
"Kaufen" - Breaking News und technische Exzellenz…
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 357818 ISIN: CA98462Y1007 Ticker-Symbol: RNY 
Tradegate
30.01.23
21:55 Uhr
5,516 Euro
-0,094
-1,68 %
1-Jahres-Chart
YAMANA GOLD INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
YAMANA GOLD INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
5,5295,55130.01.
5,4865,60530.01.
axinocapital.de
782 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aussichtsreiches Goldprojekt: O3 Mining: Ein spannendes Investment für aufmerksame Investoren

Anzeige / Werbung

Mehr Informationen zu vielversprechenden Small Caps auf axinocapital.de

Am Montag dieser Woche hat axinocapital interessierten Investoren in Frankfurt die kanadische O3 Mining (TSX-V: OIII) präsentiert. Während des Vortrags von CEO Jose Vizquerra wurde sehr schnell deutlich, dass in Kürze, vermutlich schon im nächsten Jahr, Bewegung in die Aktie und ihren Kurs kommen könnte, denn im Hintergrund steht nicht mehr und nicht weniger eine mögliche Übernahme. Wir erklären warum!

Mehr Informationen zu vielversprechenden Small Caps auf axinocapital.de

Folgen Sie uns auf YouTube

Erster und damit heißester Kandidat für eine Übernahme von O3 Mining ist der Börsengigant Agnico Eagle, denn die Kanadier betreiben in einem Joint-Venture mit Yamana Gold derzeit die Malartic-Mine in Quebec/Kanada. Sie wird in Kürze, wenn Agnico die angekündigte Übernahme von Yamana vollständig abgeschlossen haben wird, Agnico Eagle zu 100% gehören.

Das Projekt ist sehr attraktiv, denn es wird erwartet, dass auf der Mine in diesem Jahr rund 640.000 Unzen Gold zu Cashkosten von 791 US-Dollar je Unze produziert werden. Allerdings gibt es für Agnico Eagle an dieser Stelle auch zwei Handicaps: das Minenleben und die Auslastung der Verarbeitungsanlage.

Malartic-Mine: Gleich an zwei Stellen besteht Handlungsbedarf

Die Verarbeitungsanlage ist derzeit nicht voll ausgelastet, denn es könnte deutlich mehr an Gestein verarbeitet werden. An dieser Stelle bleibt für Agnico viel Geld auf der Straße liegen, weil die Kosten je produzierter Unze Gold signifikant niedriger sein könnten, wäre die Verarbeitungsanlage vollständig ausgelastet.

Den zweiten Engpass stellt das Minenleben dar. Nach aktueller Planung wird der Tagebau auf der Malartic-Mine 2029 erschöpft sein. Anschließend soll lediglich bis zum Jahr 2039 ein Untertagebergbau betrieben werden. Für einen Großen der Branche wie Agnico Eagle ist dies eine eher bescheidene Perspektive und dies gleich in zweierlei Hinsicht.

Will Agnico die Malartic-Mine somit nach 2029 nicht nur noch auf kleinerer Flamme und mit höheren Produktionskosten betreiben und nach 2039 vollständig abschreiben, müssen neue Erzquellen erschlossen werden. Je früher dies geschehen wird, desto besser dürfte sich die Situation für Agnico darstellen, denn mit zusätzlichem Erz in der Anlage wird die Produktion schon in den bis 2029 verbleibenden Jahren wesentlich profitabler ablaufen als sie es jetzt ist. Gleichzeitig bestünde die Chance, das Minenleben über 2039 hinaus zu verlängern.

O3 Mining könnte der Schlüssel zur Lösung dieses Problems sein

An dieser Stelle kommt O3 Mining ins Spiel, denn gleich an mehreren Stellen grenzen die verschiedenen eigenen Konzessionsgebiete an die von Agnico Eagle kontrollierten Claims. Beim Marban-Projekt von O3 Mining sind die Abstände besonders klein, denn das Projekt weist eine lange direkte Grenze zur Canadian Malartic Partnership auf, die derzeit noch von Agnico Eagle und Yamana Gold gemeinsam betrieben wird.

Mit anderen Worten: Zwischen den einzelnen Lagerstätten auf dem Marban- und dem Alpha-Projekt von O3 Mining und Agnicos nicht vollständig ausgelasteter Verarbeitungsanlage auf der Malartic-Mine liegen nur wenige Kilometer. Selbst für die schwerbeladenen Minen-LKW ist dies ein Katzensprung, der sich im Vergleich zu den Kosten, die der Aufbau einer eigenen Verarbeitungsanlage mit sich bringen wird, sehr schnell rechnet.

Für Agnico Eagle liegt es damit nahe, nach dem Abschluss der Übernahme von Yamana Gold intensiv zu prüfen, ob nicht auch O3 Mining übernommen werden soll, um Zugriff auf die 3,6 Millionen Unzen Gold zu bekommen, die O3 Mining auf seinen Claims bereits nachgewiesen hat. Sollte dieser Weg von Agnico Eagle beschritten werden, ist zu erwarten, dass es weit über die Übernahme von Yamana Gold hinaus im Tal Val-d'Or in der Abitibi-Temiscamingue-Region der kanadischen Provinz Quebec zu einer größeren Konsolidierung kommen wird.

Weitsichtige Investoren positionieren sich jetzt schon bei O3 Mining

Dass die Liegenschaften von O3 Mining in diesem Fall sehr früh in den Blick von Agnico Eagle kommen dürften, liegt auf der Hand. Neben den produktionstechnischen Vorteilen, die ein solcher Deal für den Käufer hätte, spricht auch die aktuelle Bewertung für eine relativ zeitnahe Übernahme. Denn obwohl Analysten der O3-Minerals-Aktie einen fairen Wert von 3,85 Kanadische Dollar (CAD) zubilligen, werden aktuell nur um die 1,42 CAD für eine O3-Minerals-Aktie an der Börse bezahlt.

Das ergibt eine Marktkapitalisierung von lediglich 99,9 Millionen CAD. Von dieser werden zudem 24,4 Millionen CAD, also rund ein Viertel dieses Werts, als Cash in der Bilanz geführt. Aus der Sicht von Agnico Eagle wäre es somit fahrlässig, sich nach dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Yamana Gold nicht auch mit dem Fall O3 Mining intensiv zu beschäftigen.

Ob es zu der hier skizzierten Lösung kommen wird, bleibt abzuwarten. Für die investierten Anleger könnte sich die Aktion allerdings rechnen, vor allem dann, wenn ein Einstieg zu den aktuellen Kursen realisiert werden kann. Wir können interessierten Anlegern deshalb nur nahelegen, sich mit der momentanen Lage im Val-d'Or eingehend zu beschäftigen und dabei auch auf O3 Mining ein Auge zu werfen.

Enthaltene Werte: CA0084741085,CA98462Y1007,CA6882781009,XD0002747026,CA67113B1085

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.