sprite-preloader
Montag, 01.09.2014 Börsentäglich über 12.000 News von 486 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 870737 ISIN: FI0009000681 Ticker-Symbol: NOA3 
Aktie:
Branche
Telekom
Aktienmarkt
OMX Helsinki 25
OMX Stockholm 30
1-Jahres-Chart
NOKIA CORPORATION Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
NOKIA CORPORATION 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
6,287
6,323
20:32
6,301
6,319
19:43
Passende RBS Produkte (Anzeige)
AnzahlProdukttyp AnzahlProdukttyp AnzahlProdukttyp
6
MINI Short
2
Bonus Zertifikate
69
MINI Long
20.11.2012 | 10:28
(1.724 Leser)
Schrift ändern:
(2 Bewertungen)

Die Börsenblogger·Mehr Nachrichten von Die Börsenblogger

Der finnische Handyhersteller Nokia (WKN 870737) erlebte in den vergangenen zehn Jahren einen beispiellosen Absturz. Dabei durfte sich das Unternehmen sowohl als der weltweit größte Handyhersteller als auch als Europas wertvollstes Unternehmen bezeichnen. Doch diese Zeiten könnten nun endgültig vorbei sein, denn die Konkurrenz im lukrativen Smartphone-Markt, bestehend aus Samsung (WKN 881823) und Apple (WKN 865985), scheint derzeit übermächtig zu sein. Viel zu sehr hat Nokia daran zu knabbern, dass der Trend zu Smartphones verschlafen wurde. Dennoch sollte man die Aktie nicht außer Acht lassen – es besteht weiterhin Aufwärts-Potenzial!

Schauen wir uns einmal die nackten Zahlen an – dann könnten wir mit unserem Potenzial-Satz Schwierigkeiten bekommen… Während der gesamte Smartphone-Markt stark wächst, sinkt gleichzeitig Nokias Marktanteil in diesem wichtigen Segment. Laut Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner wuchs der Absatz weltweit im dritten Quartal um 47 Prozent gegenüber der gleichen Vorjahresperiode. Bei Nokia stand dagegen bei den Smartphones ein deutlicher Absatzeinbruch von 63 Prozent auf 6,3 Millionen Modelle (Marktanteil: 4 Prozent) zu Buche.

Im dritten Quartal vergrößerte Nokia den Nettoverlust auf 969 Mio. Euro, nach einem Minus von 68 Mio. im Vorjahresquartal. ...

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2012 Die Börsenblogger