sprite-preloader
Dienstag, 21.10.2014 Börsentäglich über 12.000 News von 490 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
23.01.2013 | 13:30
(566 Leser)
Schrift ändern:
(2 Bewertungen)

Vontobel·Mehr Nachrichten von Vontobel
Vontobel
SAP - Wird mit Datenbank Hana die "100-Milliarden-Grenze geknackt"?

Mit einem Marktwert von fast 100 Mrd. USD ist das im baden-württembergischen Walldorf ansässige Unternehmen SAP AG nicht nur eines der wertvollsten Unternehmen Deutschlands, sondern gehört gleichzeitig zu den größten Softwareunternehmen der Welt. Das Hauptgeschäft des Konzerns ist auf die Entwicklung von Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse eines Unternehmens spezialisiert. Dazu gehören Programme die Buchführung, Controlling, Vertrieb, Einkauf, Produktion, Lagerhaltung und Personalwesen ermöglichen. Das bisher bekannteste Softwareprodukt der Firma ist das Standardsoftwarepaket SAP R/2 für Großrechner und SAP R/3 für Client-Server-Systeme. SAP beschäftigt weltweit über 55.000 Mitarbeiter.

"Die hundert Milliarden müssen wir auch noch knacken", verkündete der Mitgründer und Aufsichtsratschef von SAP, Hasso Plattner, in Bezug auf die Marktkapitalisierung in einem Interview im Handelsblatt von Montag, den 14. Januar 2013 freudig. Grund für diese Aussage ist die von SAP neu entwickelte Datenbank Hana. Hana sei die neueste Innovation der Datenspeicherung, die es aktuell auf dem Markt gibt. Daten werden dank leistungsfähiger Microchips auf dem Arbeitsspeicher gespeichert. Das beschleunigt den Zugriff. Noch steht diese Art der Datenspeicherung außer Konkurrenz und gilt als bahnbrechende Innovation im Bereich Big-Data - der Analyse riesiger Datenmengen in Echtzeit. Die SAP-Vorstände Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe sind davon überzeugt, dass es sich hier um einen Markt von über einer halben Millarde USD handele. Sie gehen weiter davon aus, dass dies Hana zu dem am schnellsten wachsenden Softwareprodukt der Welt machen werde.

Als deutsches Unternehmen sei es heutzutage schwer gegen internationale Konkurrenten, die mit einfachen Nutzungssystemen die Massen begeistern, anzukommen, so das Handelsblatt. Davon lasse sich das Walldorfer Unternehmen jedoch nicht beirren. Bei SAP werde auf technische und mathematische Meisterleistung gesetzt. Der Vorwand, dass die technologische Welt sehr kurzlebig sei und deshalb ein Vorsprung gegenüber Wettbewerbern keine Garantie für langfristigen Erfolg sei, wies der Konzernchef ebenfalls zurück. Die Datenbank Hana gäbe es schon längere Zeit und werde ständig verbessert. Außerdem werde die Wichtigkeit für große Speicherplätze durch die PC- und Smartphone-Ära täglich zunehmen. Der einzige Weg zum langfristigen Erfolg sei, ständig innovative Prototypen zu entwickeln, so wie es von anderen Unternehmen wie z.B. Facebook und Google vorgelebt wird.

Durch neue Arbeitstechniken wie z.B. das App-House - Orte, an denen Menschen in offenen Räumen zusammenarbeiten - sei SAP heute schon ein global aufgestelltes Unternehmen, das auch im internationalen Wettbewerb als Arbeitgeber interessant bleiben werde, ist sich Plattner sicher. Neben intensiver Teamarbeit solle in Zukunft auch wieder mehr mit externen Entwicklern, wie z.B. Start-up-Firmen, zusammengearbeitet werden. Zur Zeit befinden sich bereits 25 von 160 Start-ups erfolgreich am Markt, die mit Hana arbeiten.

Trotzdem musste die Aktie letzte Woche nach enttäuschenden Quartalszahlen einbüßen. Die hohen Erwartungen an den Software-Riesen konnten nicht eingehalten werden, obwohl Umsatz und operativer Gewinn im vierten Quartal gesteigert werden konnten. Im Vorjahreszeitraum lag der Konzern noch bei 4,5 und 1,78 Mrd. EUR. In 2012 konnte ein Umsatz von 5,06 Mrd. und ein operativer Gewinn vor Sonderposten von 1,96 Mrd. EUR ausgewiesen werden. Insgesamt konnte SAP zum zwölften Mal in Folge ein prozentual zweistelliges Umsatzwachstum mit Software und softwarebezogenen Dienstleistungen generieren. Im Gesamtjahr 2012 erhöhte sich der Umsatz von 14,23 auf 16,22 Milliarden Euro, der operative Gewinn stieg von 4,18 auf 5,02 Milliarden Euro.

Laut Euro am Sonntag sei bei SAP fundamental alles im grünen Bereich. Der seit 2008 gültige Aufwärtstrend sei nach wie vor in Takt. Allerdings sollten Anleger beachten, dass es kurzfristig weitere Rückschläge geben kann. Laut Euro am Sonntag könnten Anleger dann wieder zugreifen. Anleger sollten allerdings beachten, dass die Umsatzzahlen von SAP von vielen Einflussfaktoren abhängig sind. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen kein Indikator für die Zukunft. Darüber hinaus sind internationale Engagements stets politischen und wirtschaftlichen Risiken - wie etwa Währungsrisiken - ausgesetzt, welche kurz- und langfristig zu negativen Effekten führen können.

Bei einem aktuellen Kurs von 58,40 EUR bewerten derzeit 25 Analysten bei Bloomberg die SAP-Aktie mit "KAUFEN" und 17 Analysten mit "HALTEN". 3 Analysten setzen SAP auf "VERKAUFEN". Das 12-Monats-Kursziel auf Bloomberg liegt bei 63,29EUR.


6,80% p.a. Aktienanleihe auf SAP AG
BasiswertSAP AG
WKN / ISINVT7HK1 / DE000VT7HK11
Basispreis58,00 EUR
Ausgabetag16.01.2013
Bewertungstag20.12.2013
Kupon / p.a.6,42% / 6,80%
Max. Rendite / p.a.*7,46% / 8,19%
zum Produkt auf vontobel-zertifikate.de

Discount-Zertifikat auf SAP AG
BasiswertSAP AG
WKN / ISINVT53NU / DE000VT53NU1
Höchstbetrag58,00 EUR
Ausgabetag16.01.2013
Bewertungstag20.12.2013
Max. Rendite / p.a.*8,49% / 9,32%
Discount*8,72%
zum Produkt auf vontobel-zertifikate.de
* Stand: 22.01.2013

Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust.


Die Termsheets zu den Produkten stehen für Sie zum Download auf www.vontobel-zertifikate.de bereit.


Alle unsere Neuemissionen finden Sie unter:
www.vontobel-zertifikate.de


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Investment-Idee kostenlos abonnieren
Abonnieren Sie diese Investmentidee als Newsletter und erhalten Sie regelmäßig interessante Beiträge zu Basiswerten und Anlagethemen.

Vontobel Mediathek
Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main

© 2013 Vontobel