sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 21.07.2017 Börsentäglich über 12.000 News von 558 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
18.02.2013 | 16:28
(72 Leser)
Schrift ändern:
(1 Bewertungen)

Die Börsenblogger·Mehr Nachrichten von Die Börsenblogger

Die zurückliegende Woche war von einer gewissen Unsicherheit geprägt. Zahlreiche Aktienbarometer aus Europa und den USA gaben im Wochenvergleich nach. Deutsche Nebenwerte konnten hingegen zulegen. Überdurchschnittlich stark präsentierten sich zudem Aktienindizes aus Asien und Sektoren wie die Erneuerbaren Energien. Nebenwerte aus der Eurozone starten die Aufholjagd.

Starke Nebenwerte, schwache Standardwerte

Der DAX® tauchte im Wochenverlauf wieder in Richtung 7.600 Punkte ab. Damit rücken neue Rekordstände zunächst wieder in weite Ferne. Sollte das Aktienbarometer gar noch weiter sinken und die Unterstützung bei 7.500 Punkten unterschreiten, gerät der seit Juni 2012 gebildete Aufwärtstrend in Gefahr. In diesem Fall könnte sich die Korrektur bis 7.000 Punkte fortsetzen.
Der SDAX® Index setzte vergangene Woche die Rekordjagd fort. Inzwischen notiert der Index kurz vor der 6.000 Punkte-Marke. Einen ähnlichen Kurs verfolgt der MDAX® Index. Inzwischen liegt der Index bei rund 13.000 Punkten. Im Bereich von rund 13.400 Punkten stößt er auf die obere Begrenzung des seit März 2009 gebildeten Aufwärtstrendkanals. Spätestens auf diesem Level ist mit einer Konsolidierung zu rechnen. Mittelfristig ist der Aufwärstrend bisher jedoch intakt.
Kritischer ist es aktuell beim EURO STOXX® 50 (Price-) Index. Er hat den seit Juni 2012 gebildeten Aufwärtstrendkanal in der vergangenen Woche nach unten durchbrochen. Die 2.600 Punkte-Marke bietet nun die solide Unterstützung. Hält sie, könnte der Index in den nächsten Tagen wieder in den Trendkanal zurückkehren. Wird sie allerdings unterschritten, droht ein Kursrückgang ...

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2013 Die Börsenblogger