sprite-preloader
Donnerstag, 08.12.2016 Börsentäglich über 12.000 News von 545 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001 Ticker-Symbol: CBK 
Aktie:
Branche
Finanzdienstleistungen
Aktienmarkt
DAX-30
Prime Standard
DAX International 100
1-Jahres-Chart
COMMERZBANK AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
COMMERZBANK AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
7,299
7,343
07.12.
7,32
7,335
07.12.
09.02.2016 | 16:28
(759 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

Die Börsenblogger·Mehr Nachrichten von Die Börsenblogger

Am Dienstag hieß es erneut für den DAX Land unter. Einmal mehr gerieten die Bankenwerte Commerzbank (WKN CBK100) und Deutsche Bank (WKN 514000) verstärkt unter die Räder. Und das obwohl man beim deutschen Branchenprimus an die Öffentlichkeit gegangen ist und Investoren versicherte, dass man Schulden sehr wohl bedienen kann.

Bei der Commerzbank machte sich unter anderem ein negativer Analystenkommentar bemerkbar. Die Analysten bei Goldman Sachs nannten insbesondere die aktuellen Marktverwerfungen und die dünne Kapitaldecke als Belastungsfaktoren, so dass das "Sell"-Rating für die Commerzbank-Aktie bestätigt und das Kursziel sogar um knapp 25 Prozent gesenkt wurde. Außerdem rechnen die Goldmänner damit, dass die Konsensschätzungen nach Vorlage der Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2015 nach unten gehen sollten. Diese will die Commerzbank am Freitag vorstellen.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2016 Die Börsenblogger