sprite-preloader
Samstag, 10.12.2016 Börsentäglich über 12.000 News von 545 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
19.10.2016 | 18:28
(10 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

Die Börsenblogger·Mehr Nachrichten von Die Börsenblogger

Im Verlauf des heutigen Handels ist dann doch noch etwas Bewegung in den Deutschen Aktienindex gekommen. Der DAX nähert sich damit erneut der Widerstandszone zwischen 10.700 und 10.800 Punkten. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass es nicht wieder nur die Hoffnung auf geldpolitische Impulse durch die Europäische Zentralbank ist, die die Kurse treibt. Denn dann dürfte die Enttäuschung morgen groß ausfallen und den DAX wieder in seinen Seitwärtstrend zurückführen.

Es ist davon auszugehen, dass auch die morgige Sitzung der EZB der Börse nicht zu neuen Höhenflügen verhelfen kann. Das Warten  darauf ist daher wohl eher eine Ausrede für die andauernde Zurückhaltung der Investoren. Denn sich weiter öffnende Geldschleusen sind von der EZB morgen nicht zu erwarten. Und ob ein zuversichtlicher Mario Draghi mit Blick auf eine leicht anziehende Inflation in der Eurozone den Investoren die Kauflaune zurückbringen kann, ist genauso zweifelhaft.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2016 Die Börsenblogger