sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Samstag, 23.09.2017 Börsentäglich über 12.000 News von 561 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: A0M4W9 ISIN: CNE100000296 Ticker-Symbol: BY6 
Aktie:
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
FTSE China 50
1-Jahres-Chart
BYD CO LTD Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
BYD CO LTD 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
7,352
7,438
13:01
7,37
7,42
22.09.
14.09.2017 | 09:17
(2.453 Leser)
Schrift ändern:
(9 Bewertungen)

Vaupels Klartext·Mehr Nachrichten von Vaupels Klartext

Liebe Leserin, lieber Leser,

vergangenen Sonntag brachte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhuanet auf Englisch eine Nachricht, die es potenziell in sich hat: China denke über ein Verbot der Produktion von Fahrzeugen nach, die mit fossilen Brennstoffen angetrieben werden!

Chart BYD Aktie

Chart BYD AktieDargestellt ist der Kurs verlauf in Euro, der jüngste Kurssprung ist schön sichtbar. Quelle: tradingview.com

Man arbeite bereits an einem Zeitplan für ein solches Verbot, so die Aussage von Xin Guobin, dem Vize-Minister für "industry and information technology", so Xinhuanet. Das klingt in der Tat so, als ob da etwas dran ist. Xinhuanet nennt praktischerweise direkt auch Zahlen zu diesem Markt: 2016 seien in China insgesamt mehr als 28 Mio. Fahrzeuge produziert und verkauft worden - über 500.000 davon bereits aus dem Bereich "new energy", womit de facto wohl Elektro-Autos gemeint sind.

BYD: Gewinn pro Aktie im ersten Halbjahr um 32,2% gesunken

Insgesamt gebe es bereits rund eine Million "new energy"-Autos auf chinesischen Straßen. Zum Vergleich: In Deutschland wurden laut dem Kraftfahrt-Bundesamt 2016 gerade einmal 11.410 Elektro-Autos neu zugelassen, sowie immerhin 47.996 Hybrid-Fahrzeuge.

Quelle = Kraftfahrt-Bundesamt: "Neuzulassungen von Pkw in den Jahren 2007 bis 2016 nach ausgewählten Kraftstoffarten"

Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass die BYD Aktie in dieser Woche bereits rund 20% zugelegt hat. Allerdings sahen die jüngsten Zahlen zu BYD (= Halbjahreszahlen 2017) gar nicht so schön aus. Da hatte der Umsatz stagniert (+0,16%) und der Gewinn pro Aktie war um 32,2% gesunken.

Ich habe mir eben eine China-Aktie angeschaut, bei der der Gewinn pro Aktie doppelt so hoch ist, der Kurs hingegen unter dem von BYD steht.

Also mehr Gewinn pro Aktie, dennoch niedrigerer Kurs?

Nun, dieses Unternehmen beginnt gerade erst, auf Elektro-Autos in China zu setzen. Dafür aber sehr interessant mit einer Neueinführung, die umgerechnet unter 6.000 Dollar kosten soll - mit 7 Zoll-Monitor und Wi-Fi inklusive. Und das alles im Rahmen eines Joint Ventures mit einem der großen Auto-Konzerne der Welt.

Ob diese Aktie ein besseres Chance/Risiko-Profil als BYD hat? Dazu habe ich an meine Abonnenten "Klartext Premium" eine mehrseitige PDF Datei geschickt.

Wer noch dabei sein möchte:

Die Kosten betragen 30 Euro inkl. MwSt für Meldungen "Klartext Premium" bis Monatsende. Es gibt keine automatische Verlängerung. Wenn Sie im Oktober wieder dabei sein möchten, dann überweisen Sie bitte wieder bis Monatsende 30 Euro und schreiben mir eine Email dazu. Wenn nicht, dann eben nicht.

Ich denke, das ist für alle Beteiligten eine faire Lösung.

Hier die Kontoverbindung:

IBBVD UG

IBAN: DE18 4306 0967 4078 9376 00

BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)

Verwendungszweck "Klartext Premium"

Dann der Blick auf Apple:

Inzwischen ist bei Apple das "keynote event" über die Bühne gegangen. Wie erwartet wurden dabei das iPhone 8 und 8plus vorgestellt - so wie ich das verstehe unterscheiden sich diese aber keineswegs gewaltig vom iPhone 7 und iPhone 7plus. Dann gab es noch, tata, die Neuheit iPhone X. 5,8 Zoll Bildschirm, wobei dieser nahezu randlos sein soll. Also tschüss, Home-Button! Die Authentifizierung soll stattdessen via Frontkamera erfolgen. Finde ich persönlich nicht so prickelnd. Ansonsten können Sie für weitere technische Details zum iPhone X direkt bei Apple nachsehen:
Pressemitteilung Apple zum iPhone X

Apple: Hoffnungsträger Apple TV 4K?

Was ich ganz interessant finde: Apple hat "Apple TV 4K" vorgestellt. Mit den Neuerungen bei Apple TV sollen die Nutzer Bilder mit unglaublicher Schärfe und erheblich größeren Details in dunklen und hellen Szenen genießen können, so kündigte Apple an. Aus wirtschaftlicher Sicht ist es gut, wenn Apple auch weiter auf Umsätze neben dem iPhone setzt, denn die Abhängigkeit von einem einzigen Produkt ist natürlich auch immer ein Risiko. Insgesamt gesehen natürlich absolut anerkennenswert, was Apple da wieder entwickelt hat. Letztlich aber mehr oder weniger "wie erwartet" aus Börsensicht - weshalb dieses "keynote event" den Kurs der Apple-Aktie auch nicht stärker beeinflusst hat.

Dazu passend das heutige Zitat zum Tag: "Was nicht umstritten ist, ist auch nicht sonderlich interessant." - Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Mit herzlichem Gruß!

Ihr

Michael Vaupel


© 2017 Vaupels Klartext