sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Samstag, 18.11.2017 Börsentäglich über 12.000 News von 570 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 710000 ISIN: DE0007100000 Ticker-Symbol: DAI 
Aktie:
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
DAX-30
EURO STOXX 50
Prime Standard
STOXX Europe 50
DAX International 100
1-Jahres-Chart
DAIMLER AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
DAIMLER AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
68,99
69,08
13:01
69,00
69,20
17.11.
19.10.2017 | 18:21
(608 Leser)
Schrift ändern:
(4 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

Am 30. Jahrestag des Mega-Crashs an der Wall Street kamen die Aktienbarometer dies- und jenseits des Atlantiks etwas unter Druck. Die Gründe sind vor allem die Katalonienkrise in Spanien und durchwachsene Unternehmensergebnisse.

So läutete SAP traditionell die Berichtssaison der deutschen Blue-Chips ein. Dabei blieb der Umsatz für das dritte Quartal hinter den Erwartungen der meisten Analysten zurück. Dass die Aktie nach einem deutlichen Kursabschlag zu Handelsbeginn wieder zurückkam, lag primär an positiven Kommentaren des Konzernchefs zum laufenden Quartal. Die Gewinnwarnung von Kion drückte den MDAX-Titel zweistellig nach unten. Morgen folgen Daimler und Software AG mit Zahlen.

Große Aktivität war heute jedoch weder am Aktien- noch an den Edelmetall- und Anleihenmärkten zu beobachten. Die Notierungen für Gold und Silber sowie die langfristigen Bundesanleihen traten weitgehend auf der Stelle. Die EZB-Sitzung nächste Woche wirft schließlich ihre Schatten voraus und bremst die Kauflaune zusätzlich.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Unternehmen im Fokus

Morgen werden Daimler und Software AG Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal vorlegen. Nach Angaben von Thomson Reuters rechnen die Analysten bei Daimler mit einem Umsatzplus von knapp sechs Prozent und einem Rückgang des Nettogewinns von rund zehn Prozent. Möglicherweise gibt es zudem Details zur geplanten Restrukturierung des Konzerns. Bei Software AG erwarten Experten im Schnitt einen marginalen Umsatz- und Gewinnzuwachs Ebenfalls im Fokus steht Metro. Der Handelskonzern gibt den Umsatz für das Geschäftsjahr 2016/17 bekannt.

Aus den USA melden unter anderm General Electric, Honeywell und Procter & Gamble Zahlen zum abgelaufenen Quartal.

Charttechnischer Ausblick: DAX

Widerstandsmarken: 13.040/13.060/13.100/13.265 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.800/12.850/12.900/12.950/13.000 Punkte

Der DAX sackte kurz nach Handelsbeginn über 100 Punkte nach unten und fing sich erst im Bereich von 12.900 Punkten. Im weiteren Verlauf pendelte der Index zwischen 12.930 und 13.000 Punkte. Zum Handelsschluss notierte der Index an der Oberkante diese Range. Das könnte für den weiteren Verlauf optimistisch stimmen. Allerdings muss dieses Level deutlich überwunden werden ehe der nächste Anlauf auf das Level von 13.100 Punkten erfolgen kann. Die Bären haben sich heute jedoch zurückgemeldet. Unterhalb von 12.950 Punkten könnten sie das Zepter wieder in die Hand nehmen.

DAX in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 02.10.2017 - 19.10.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 19.10.2012 - 18.09.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Faktorzertifikat (long) auf den jeweiligen DAX Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroHebelFinaler Bewertungstag
LevDAX x3 (TR) IndexHW03DL55,783,00Open End
LevDAX x8 (TR) IndexHW08DL8,368,00Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.10.2017; 17:34 Uhr

Faktorzertifikat (short) auf den jeweiligen DAX Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroHebelFinaler Bewertungstag
ShortDAX x3 (TR) IndexHW03DS27,203,00Open End
ShortDAX x8 (TR) IndexHW08DS1,318,00Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.10.2017; 17:35 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktorzertifikate finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 20.10.: DAX - Zahlen drücken auf die Stimmung. Daimler im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2017 HVB onemarkets