sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Samstag, 18.11.2017 Börsentäglich über 12.000 News von 570 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
10.11.2017 | 16:51
(136 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Bastian GaluschkaBastian Galuschka,
Godmode-Trader.de

Hallo am Nachmittag,

am Donnerstag setzten die Verkäufer im Dow Jones Industrial Average nach längerer Zeit wieder ein Ausrufezeichen. Man muss allerdings auch ergänzen, dass der Index sich ausgehend von den Tiefs wieder deutlich erholt hat. Für heute ist die Ausgangslage daher neutral. Sowohl wichtige Unterstützungen als auch wichtige Widerstände haben gehalten.

Nach der Erholung wäre heute eine schwächere Entwicklung zunächst zu erwarten, wobei ein Rücklauf an das 61,8%-Fibonacci-Retracement über die gestrige Aufwärtsstrecke bei 23.375 Punkten mitsamt einer zweiten Aufwärtswelle an den Widerstandsbereich um 23.480/23.485 Punkten das präferierte Szenario darstellen würde. Über 23.485 Punkten könnte der Index das Gap bei 23.563 Punkten schließen.

Gelingt dagegen keine Stabilisierung um 23.375 Punkten, sondern kippt der Dow Jones Industrial Average weiter nach unten ab, wäre spätestens unter 23.310 Punkten ein Short-Signal in Richtung 23.251 Punkte aktiviert.

So extrem das gestrige Kursverhalten angesichts eine Dauerniedrigvolaphase zuvor wirken mag: Passiert ist im Index bislang wenig. Die nächsten Tage werden die Entscheidung über den weiteren mittelfristigen Verlauf liefern.

Dow Jones Industrial Average Index: Stundenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 30.10.2017 - 10.11.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average Index: Monatschart in Punkten: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.11.2012 - 10.11.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
Dow Jones IndexHW43NW21,3520.900,009,3412.12.2017
Dow Jones IndexHW43MY35,0619.300,005,7012.12.2017

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.11.2017; 15:56 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
DowJones IndexHW43RW3,3923.750,0063,2412.12.2017
DowJones IndexHU9D4C15,4725.150,0013,1712.12.2017

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.11.2017; 15:58 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average Index finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dow Jones - Unterstützung unter Beschuss erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2017 HVB onemarkets