sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Sonntag, 22.04.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 574 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 543900 ISIN: DE0005439004 Ticker-Symbol: CON 
Aktie:
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
DAX-30
Prime Standard
DAX International 100
1-Jahres-Chart
CONTINENTAL AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
CONTINENTAL AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
219,58
220,42
21.04.
219,30
219,80
20.04.
09.01.2018 | 17:51
(529 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

Nach dem 600-Punktesprint in der vergangenen Woche bewegte sich der DAX in dieser Woche bisher nur noch in kleinen Schritten vorwärts. Das Allzeithoch bleibt dennoch in greifbare Nähe. Die feste Wall Street, eine Stabilisierung des Euro/US-Dollars und eine starke Performance der Automobil(zulieferer) stützten die hiesigen Märkte. Dennoch steigen allmählich die Nervosität und die Angst vor einer Korrektur.

Trader und Anleger aufgepasst.

Volle Hebelkraft voraus! Mit HVB Faktor-Zertifikaten auf beliebte deutsche Aktien und Indizes erhöhen Sie Ihren möglichen Gewinn. Jetzt informieren!

Unternehmen im Fokus

Wie erwartet gewähren einige Unternehmen bereits einen ersten Einblick auf Daten zu 2017. Gestern war es unter anderem Beiersdorf mit überraschend guten Eckdaten zu 2017. Heute meldete die Telekom-Tochter T-Mobil US, dass das Unternehmen im 4. Quartal 1.9 Mio. Kunden gewonnen hat. Derweil bestätigte Adidas-Chef Casper Rorstedt im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" die mittelfristigen Prognosen. Anleger quittierten dies jedoch mit einem Kursabschlag. Der Abwärtstrend seit Ende September 2017 hält somit an. Bloomberg meldete heute, dass Continental, dass bei Continental derzeit über einen Konzernumbau mit einer möglichen Aufspaltung nachgedacht wird. Das stimulierte die Aktie kräftig. Fortum erklärte, dass ihnen bisher 46,8 Prozent der Uniper-Aktien angedient wurden. Nordex zog drei Großaufträge aus den USA an Land. Das gab der Aktie deutlichen Aufwind. Inzwischen nähert sich das Papier dem Oktoberhoch. Darüber hinaus hatten die Investoren erneut Biotechnologietitel im Visier. Im TecDAX verbuchte die Morphosys ein deutliches Plus während Evotec wieder absackte. Der US-Biotechkonzern Gilead Science kratzt mit dem heuten Anstieg am Hoch vom Dezember. Gelingt der Ausbruch über USD 76,70 hat die Aktie Luft bis USD 85,75.

Bis zum Ende der Woche läuft noch die Verbraucherelektronikmesse CES in Las Vegas. Meldungen rund um autonomes Fahren, Wearables, Home Entertainment, Artificial Intellignce, Robotics und Virtual Reality könnte Techwerte wie Alphabet, Apple und zahlreiche weitere Titel in den Fokus der Investoren schieben. Morgen meldet zudem der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer Daten zum Auftragseingang. Die Zahlen könnten unter anderem die Aktien von GEA Group und Krones bewegen.

Wirtschaftsdaten

  • China - Verbraucherpreise, Dezember

Charttechnischer Ausblick: DAX

Widerstandsmarken: 13.420/13.530 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.000/13.070/13.140/13.200/13.340 Punkte

Der DAX pendelte heute unterhalb der Marke von 13.400 Punkten. Gelingt der Ausbruch über die jüngsten Hochs bei rund 13.420 Punkten besteht die Chance auf einen Sprint auf das Allzeithoch. Wie bereits heute Mittag auf dem Blog beschrieben, müssen Anleger allerdings eine Doppeltop-Formation im Bereich von 13.400/13.420 Punkte in Betracht ziehen.

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 28.09.2017 - 09.01.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 10.01.2013 - 09.01.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

BasiswertWKNVerkaufspreis in Eurountere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punktenfinaler Bewertungstag
DAXHU9T783,148.40013.60015.03.2018
DAXHU9UAC5,7110,00013.80015.03.2018
DAXHW721M6,2712.30014.00015.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.01.2017; 17:35 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 10.1.: DAX pausiert. Continental und Adidas im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2018 HVB onemarkets