sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 25.05.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 579 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
05.02.2018 | 11:51
(417 Leser)
Schrift ändern:
(2 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Henry PhilippsonHenry Philippson,
Godmode-Trader.de

Hallo am Vormittag,

der DAX kam im Einklang mit den deutlich nachgebenden US-Indizes am Freitag ordentlich unter Druck und beendete die Handelswoche in der Nähe des Wochentiefs. Zum Start in die neue Handelswoche gab es eine sehr schwache Eröffnung und ein Abwärtsgap von über 100 Punkten. Innerhalb der ersten Handelsstunde gelang dann aber zumindest erst einmal eine Stabilisierung.
Der heutige Handelstag könnte kurz- und mittelfristig richtungsweisend werden: Im Bereich 12.680 Punkte befindet sich der EMA200 im Tageschart. Ein Tagesschlusskurs unterhalb dieses vielbeachteten gleitenden Durchschnitts könnte in den kommenden Handelstagen eine Beschleunigung auf der Unterseite nach sich ziehen. In dem Falle steht schnell der Bereich um 12.400 Punkte auf der Tagesordnung. Kann der Index jedoch dieses Level auf Tagesschlusskursbasis verteidigen wäre eine technische Erholung von mehreren hundert Punkten denkbar. Kurzfristig sind weitere Avancen in den Bereich des Schlusskursniveaus vom Freitag um 12.780 Punkte denkbar (überverkaufte Lage im Stundenchart) - dort muss ich dann zeigen, ob die Bären wieder das Kommando übernehmen oder ob die Bullen das Aufwärtsmomentum der letzten 60 Minuten halten können.

DAX in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 11.01.2011 - 05.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.02.2013 - 05.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHW4LW33,0212.42554,2729.03.2018
DAX IndexHW43VR13,8011.3509,7629.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 05.02.2018; 10:03 Uhr

Turbo Bear auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHW43ZQ 14,6014.1508,2929.03.2018
DAX IndexHU9JVL 20,6514.7505,9629.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 05.02.2018; 10:03 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX - Schwache Eröffnung wird zunächst gekauft erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2018 HVB onemarkets