sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 25.05.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 579 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
06.02.2018 | 11:51
(796 Leser)
Schrift ändern:
(4 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Henry PhilippsonHenry Philippson,
Godmode-Trader.de

Hallo am Vormittag,

der DAX kam gestern über den angesprochenen Widerstandsbereich um 12.780 Punkte hinaus und gab am Nachmittag wieder deutlich nach. Der Xetra-Dax schloss ziemlich genau um den EMA200 herum. Am Abend gab es dann einen regelrechten Sell-Off an der Wall Street der sich in der Nacht in Asien weiter fortsetzte. Das deutsche Börsenbarometer wurde in der Nacht zeitweise unter 11.700 (!) Punkten getaxt. Diese Panikkurse wurden heute direkt mit der Eröffnung des Future-Handels um 8 Uhr zum Kauf genutzt. Seitdem hat der Indes wieder in den Bereich um 12.480 Punkte erholen können.
Die Volatilität an den Märkten ist zurück! Für Intraday-Trader ein Traum! Mittelfristig orientierte Marktteilnehmer sollten in jedem Fall einen Tagesschluss oberhalb von 12.700 Punkten abwarten. Unterhalb dieser Marke muss jederzeit mit einer Fortsetzung gen Süden gerechnet werden. Kurzfristig hat der deutsche Leitindex noch Luft auf der Oberseite in Richtung des gestrigen XETRA-Schlusskursniveaus bei 12.687 Punkte. Ob dies noch erreicht werden kann, muss allerdings abgewartet werden - der Markt ist massiv angeschlagen. In den US-Indizes zeichnen sich erneut deutliche Abwärtsgaps ab. Sollten diese nicht gekauft werden, droht auch im DAX ein Rücksetzer deutlich unter 12.000 Punkte.

DAX in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 11.01.2011 - 06.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.02.2013 - 06.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHU9CFT26,449.8004,6929.03.2018
DAX IndexHW43VR10,7811.35011,2729.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 06.02.2018; 11:02 Uhr

Turbo Bear auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHW43ZQ 17,6414.1507,1729.03.2018
DAX IndexHU9JVL 23,7314.7505,3129.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 06.02.2018; 11:02 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX - Die Angst regiert erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2018 HVB onemarkets