sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 25.05.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 579 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
08.02.2018 | 16:21
(668 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Bastian GaluschkaBastian Galuschka,
Godmode-Trader.de

Hallo am Nachmittag,

nach der gestrigen Erholung dürfte der Dow Jones Industrial Average Index im heutigen Handel erst einmal durchschnaufen. Anzeichen hierfür gab es bereits im gestrigen Handel, in dem der Index nicht über die Widerstandszone zwischen 25.260 und 25.295 Punkten hinauskam und anschließend vor allen Dingen in der letzten Handelsstunde verkauft wurde.

Setzt man die Retracements auf die jüngste Erholungswelle an, liegen Rücklaufziele im Chart bei 24.716 und 24.358 Punkten. Solange diese Marken halten, bewahren sich die Käufer die Chance auf eine zweite Erholungswelle erneut in Richtung des Widerstandsclusters zwischen 25.260 und 25.295 Punkten.

Da der Dow Jones Industrial Average Index inzwischen aber deutlich unter den gleitenden Durchschnitten im Stundenchart notiert, behalten die Bären in dieser Zeitebene zunächst die Oberhand. Für eine Trendwende werden Umkehrmuster benötigt, die es bislang noch nicht gibt. Fällt der Index unter 24.350 Punkte, steigt die Gefahr auf ein direktes Abrutschen an das Wochentief bei 23.778 Punkten. Unterhalb dieses Tiefs wäre die nächste Abwärtswelle zu erwarten, im Zuge derer der Index auf 23.620 und 23.250 Punkte fallen dürfte.

Dow Jones Industrial Average Index: Stundenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 23.01.2018 - 07.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average Index: Monatschart in Punkten: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.02.2013 - 07.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
Dow Jones IndexHW7VMU44,0219.500,004,6429.03.2018
Dow Jones IndexHW7VNW29,2921.300,006,0729.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.02.2018; 15:26 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
DowJones IndexHW8Z8U26,4728.100,007,6329.03.2018
DowJones IndexHW8JS817,8527.050,0011,2229.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.02.2018; 15:28 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average Index finden Sie unter: www.onemarkets.de

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dow Jones - Erste Stabilisierungsversuche erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2018 HVB onemarkets