sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Dienstag, 18.09.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 597 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
14.09.2018 | 12:51
(184 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Henry PhilippsonHenry Philippson,
Godmode-Trader.de

Der DAX konnte gestern trotz einer erneut bullischen Wall Street nicht entscheidend an Boden gut machen und auch heute Vormittag konnte sich kein Aufwärtsimpuls etablieren. Im Bereich um 12.120 Punkte war erneut Schluss auf der Oberseite. Der anziehende Euro wirkte sich gestern bremsend aus, die erneute Schwäche im Vergleich mit den US-Indizes war aber mal wieder augenscheinlich.

Die Zeit für die Bullen läuft nun langsam ab, die korrektive Erholung seit dem Wochentief könnte im Bereich 12.120 Punkte potenziell beendet worden sein. Hier muss nun jederzeit mit der Wiederaufnahme des übergeordneten mittelfristigen Abwärtstrends gerechnet werden. Dementsprechend dominieren wieder die Abwärtsrisiken Richtung 12.800 beim deutschen Börsenbarometer.

Ein Stundenschluss oberhalb von 12.120 Punkte macht hingegen eine Fortsetzung der korrektiven Erholung Richtung 12.200 Punkte wahrscheinlich. Die Marken sind also klar abgesteckt. Am Nachmittag muss um 14:30 Uhr mit neuen Impulsen gerechnet werden, dann stehen die US-Einzelhandelsdaten an. Ein Schönes Wochenende Allen Lesern!

DAX in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 20.08.2018 -14.09.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.09.2013 -14.09.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHX1JTK21,409.9755,6228.09.2018
DAX IndexHX1JVD 6,0411.52520,5728.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 14.09.2018; 11:48 Uhr

Turbo Bear auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHW9UYF11,6013.24110,5228.09.2018
DAX IndexHX1JPG19,9914.0756,1128.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 14.09.2018; 11:48 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX - War es das schon liebe Bullen? erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2018 HVB onemarkets