sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 22.02.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 595 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
14.02.2019 | 14:52
(372 Leser)
Schrift ändern:
(4 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

In der ersten Halbzeit hatten die Dortmunder durchaus gute Torchancen. In den zweiten 45 Minuten wurden die Schwarzgelben gestern von Tottenham jedoch an die Wand gespielt: 3:0 hieß es am Ende für die Londoner. "Die Niederlage des BVB kommt nicht von ungefähr" heißt es in einem Beitrag auf Sport1.de. Borussia Dortmund braucht also im Rückspiel am 3. März ein Wunder um doch noch ins Viertelfinale der Champions League einzuziehen. Aber nicht nur in der Champions League läuft es derzeit nicht nach Plan. Im DFB-Pokal ist der Tabellenführer der Bundesliga kürzlich gegen Werder Bremen ausgeschieden und der Vorsprung auf den Tabellenzweiten der Liga FC Bayern München ist auf fünf Punkte zusammengeschrumpft.

Die Entwicklung ist auch am Aktienkurs abzulesen. Die Aktie schwächelt schon seit dem ersten Februarwochenende. Heute knickte die Aktie um weitere sechs Prozent ein. Schließlich entgeht dem BVB bei einem potenziellen Ausschieden im Achtelfinale Einnahmen in Millionenhöhe. Allein für das Erreichen des Viertelfinals würde Dortmund 10,5 Mio Euro und für das Halbfinale weitere 12 Mio Euro erhalten. Gelingt es der Truppe von BVB-Trainer Lucien Favre jedoch das Ruder herumzureißen, die Bayern in Schach zu halten und zumindest die Meisterschaft zu holen, dürften die BVB-Anleger möglicherweise bald wieder versöhnlich gestimmt sein. Angesichts eines Jahresumsatzes von 536 Mio. Euro in der Saison 2017/18 sind möglicherweise entgehende Einnahmen aus der Champions League zwar ärgerlich. Mehr jedoch nicht. Mit dem Wegfall der 3-fach-Belastung stehen die Chancen auf die Meisterschaft äußerst gut. Zudem soll Kapitän Marco Reus und damit einer der Garanten des jüngsten Erfolgs Ende des Monats wieder auf dem Platz stehen und der Aktie wieder Aufwind geben. Sollte sich die Schwäche der Dortmunder jedoch zur Krise entwickeln könnte die Aktie in den kommenden Wochen weiter unter Druck kommen. Am Wochenende geht es gegen Nürnberg (mit neuem Trainer).

Charttechnischer Ausblick: Borussia Dortmund

Widerstandsmarken: 8,20/9,00/9,50 EUR

Unterstützungsmarken: 7,25/7,80 EUR

Die Aktie von Borussia Dortmund brach heute deutlich ein und fing sich erst wieder im Bereich des Dezembertiefs von EUR 7,80. Dort findet das Papier zunächst eine Unterstützung. Solange dieses Level hält besteht die Chance auf eine technische Gegenbewegung bis EUR 8,20 und im weiteren Verlauf sogar bis EUR 9. Bei einer Niederlage gegen Nürnberg am kommenden Wochenende könnte das Papier jedoch unter EUR 7,80 fallen. In diesem Fall droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis EUR 7,25.

Borussia Dortmund in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 09.08..2018 - 14.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Borussia Dortmund in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 15.02.2011 - 14.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Tradingmöglichkeiten

Turbo Open End Bull auf die Aktie von Borussia Dortmund für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts bewegt

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroBasispreis/Knock-Out-Barriere in EUR
Finaler Bewertungstag
Borussia DortmundHX3YKE1,536,456334Open End
Borussia DortmundHX4D960,797,25457Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 1402.2019; 13:53 Uhr;

Turbo Open End Bear auf die Aktie von Borussia Dortmund für Spekulationen, dass sich die Aktie abwärts bewegt

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroBasispreis/Knock-Out-Barriere in CHF
Finaler Bewertungstag
Borussia DortmundHX50592,3910,193303Open End
Borussia DortmundHX7RDR1,609,39325Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.01.2019; 19:55 Uhr;

Weitere Produkte auf die Aktie von Borussia Dortmund finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen - bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dortmund - Aktie bricht nach CL-Niederlage ein! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets