sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Samstag, 23.03.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 601 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 555750 ISIN: DE0005557508 Ticker-Symbol: DTE 
Aktie:
Branche
Telekom
Aktienmarkt
DAX-30
EURO STOXX 50
Prime Standard
STOXX Europe 50
DAX International 100
TecDAX
1-Jahres-Chart
DEUTSCHE TELEKOM AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
DEUTSCHE TELEKOM AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
15,61
15,676
12:50
15,615
15,66
22.03.
21.02.2019 | 17:52
(412 Leser)
Schrift ändern:
(5 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

Der DAX präsentierte sich heute wenig verändert. Unternehmensdaten von Henkel und Deutscher Telekom wurden zwar positiv aufgenommen. Dies reichte jedoch nicht, um die Kauflaune bei den Anlegern nachhaltig zu steigern und dem Index großen Auftrieb zu geben. Die Zurückhaltung spiegelte sich auch bei den deutschen Nebenwerteindizes sowie den meisten europäischen Blue-Chip-Indizes wider. So schloss der DAX bei 11.430 Punkten und der EuroStoxx 50 bei 3.260 Punkten.

Am Anleihenmarkt stiegen die Renditen am langen Ende zumeist an. So stieg die Rendite der 10jährigen Bundesanleihe von 0,1 auf 0,13 Prozent. Bei den Edelmetallen kam es derweil zu Gewinnmitnahmen. Sowohl Gold als auch Palladium gaben etwas nach. Der Euro/US-Dollar stagnierte auf Vortagesniveau von 1,133 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Die Deutsche Telekom gab heute Geschäftszahlen bekannt und schlug eine Erhöhung der Dividende vor. Nach einem schwachen Start drehte das Papier am späten Nachmittag zurück ins Plus. Fresenius profitierte von positiven Analystenkommentaren und schloss den Gap von Anfang Dezember. Die EU-Kommission billigte RWEs Teil des Energiedeals mit E.ON. Die Entscheidung löste dennoch keinen Kaufrausch bei RWE aus. Im Bereich von EUR 22 wird die Luft dünn. Nordex wurde heute durch gute Quartalszahlen beflügelt. Über neun Prozent schob sich das Papier nach oben und erreicht damit den höchsten Stand seit Juni 2018. Pfeiffer Vacuum überzeugte mit starken Geschäftszahlen. Anleger quittierten dies mit einem Kursaufschlag von über 8,5 Prozent. SAP schlägt eine Erhöhung der Dividende um zehn Cents vor. Großen Schwung gab die Meldung dem Papier dennoch nicht. Aktuell hängt die Aktie noch am Novemberhoch von EUR 95,40. Bei Siltronic wurde der Höhenflug heute jäh beendet. Über neun Prozent verlor das Papier nachdem die Geschäftsaussichten auf das laufende Geschäftsjahr zurückhaltend ausfielen. Die gestrige Niederlage gegen Atletico Madrid im Champions League-Achtelfinalhinspiel schockte die Juventus Turin-Fans. Heute reagierten die Anleger. Über zehn Prozent verlor die Juve-Aktie heute und stabilisierte sich erst im Bereich von EUR 1,27.

Aus Deutschland melden morgen unter anderem Dr. Hönle und Volkswagen Zahlen zum abgelaufenen Quartal.

Wichtige Termine

  • Deutschland - BIP Q4, detailliertes Ergebnis
  • Deutschland - Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Februar
  • Europa - Verbraucherpreise Euro-Zone, Januar

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.640 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.000/11.240/11.370 Punkte

Der DAX pendelte heute zwischen 11.390 und 11.450 Punkten und verteidigte damit die Unterstützungsmarke von 11.370 Punkten. Damit besteht weiterhin die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 11.640 Punkte. Das Aufwärtsmomentum bleibt weiterhin schwach. Bei Rücksetzern unter 11.370 Punkten könnte eine Korrektur bis 10.900/11.000 Punkte gerechnet werden.

DAX in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 02.03.2018 - 21.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.02.2014 - 21.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroBarriere in PunktenBonuslevel/Cap in PunktenFinaler Bewertungstag
DAXHX2WLM128,8110.00014.00020.09.2019
DAXHX2WLS138,6610.20015.75020.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.02.2019; 17:33 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen - bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 22.2.: DAX - Käufer halten sich zurück. Telekom, Pfeiffer Vacuum und Juve im Blick! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets