sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Montag, 24.06.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 613 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
19.03.2019 | 18:22
(429 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

Die Anleger zeigten sich heute in Kauflaune. Dabei stieg der DAX zeitweise sogar über 11.800 Punkte. Besondere Unterstützung bekam der Index dabei vom Autosektor. Der EuroStoxx50 Index konnte dem Tempo beim DAX zwar nicht ganz mithalten. Mit einem Plus von knapp 0,7 Prozent erreichte der Index dennoch den höchsten Stand seit Oktober 2018. Der Nasdaq-100 notiert nur noch rund 300 Punkte unterhalb des Allzeithochs. Beflügelt hat die Märkte unter anderem die bevorstehende Fed-Zinsentscheidung. Inzwischen gehen die Marktteilnehmer davon aus, dass sich der Zinserhöhungszyklus in den USA dem Ende zuneigt.

Am Anleihenmarkt sprangen die Renditen kräftig an. So stieg die Rendite 10jähriger Bundesanleihen heute von 0,08 auf zeitweise 0,12 Prozent. Die Edelmetalle präsentierten sich heute ebenfalls fester. Der Euro/US-Dollar konnte sich weiter erholen und setzte sich oberhalb von 1,135 US-Dollar fest. Der Ölpreis stagnierte heute auf dem Jahreshoch.

Unternehmen im Fokus

Bayer schob sich heute erneut unter die drei Top-Performer im DAX. Dabei gibt es nach einer Woche immer noch kein Urteil im Glyphosat-Prozess gegen Monsanto. Anleger scheinen dies aktuell als positives Zeichen zu werten. Bechtle konnte mit starken Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal aufwarten. Daraufhin folgten zahlreiche positive Analystenkommentare, welche die Aktie heute kräftig unterstützte. Deutz profitierte sogar zweistellig von positiven Expertenkommentaren. Heute startete die Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen. Vodafone hat aktuell das höchste Gebot abgegeben (Ticker). United Internet und Drillisch verbesserten sich heute um jeweils über zwei Prozent. Unter den EuroStoxx50-Werten fiel heute Kering mit überdurchschnittlichen Zugewinnen auf und in den USA glänzen in den ersten Handelsstunden Technologiewerte wie Activision Blizzard, Micron Technology und Nvidia.

Zu den stärksten Sektoren zählte heute der Autobereich. Der Sektor ist im Umbruch und legte in den vergangenen Monaten dementsprechend den Rückwärtsgang ein. Es zeigt sich jedoch Licht am Ende des Tunnels. Anleger stiegen heute wieder ein. Porsche legte dabei mehr als 4 Prozent zu. Daimler und BMW folgten mit einem Plus von 3,2 beziehungsweise 1,8 Prozent. Ebenfalls stark präsentierte sich der Bereich Basic Resources. So stieg der BANG Index mit Fokus auf Edelmetalle um 1,1 Prozent und der Stoxx Basic Resources gar um 1,6 Prozent. Die Aktien von Commerzbank und Deutsche Bank gaben heute einen Teil der gestrigen Gewinne wieder ab.

Morgen werden unter anderem BMW, Fuchs Petrolub, Jungheinrich, Micron Technologies, Munich Re, Nike, Norma Group, Zooplus finale Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • USA - Abschluss der Sitzung des Offenmarktausschusses der Federal Reserve Bank - PK folgt auf Zinsentscheid (19:30)

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.800/11.950/12.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.000 /11.100/11.240/11.370/11.640 Punkte

Der DAX zog heute deutlich nach oben und schielte zeitweise über die Marke von 11.800 Punkten. Aus technischer Sicht hat der Index weiter Luft bis 11.950 Punkte. Unterstütztung findet der DAX bei 11.500/11.640 Punkte. Die Bullen sind aktuell am Drücker.

DAX in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 20.03.2018 - 19.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 19.03.2014 - 18.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroBarriere inPunktenBonuslevel/Cap in PunktenFinaler Bewertungstag
DAXHX2WLR144,3510.20015.00020.09.2019
DAXHX52DJ519,8310.00058.00020.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.03.2019; 17:46 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen - bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 20.3.: DAX - Anleger vor Fed-Entscheidung in Kauflaune. Auto- und Telekomtitel im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets