sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Mittwoch, 19.06.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 609 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 823212 ISIN: DE0008232125 Ticker-Symbol: LHA 
Aktie:
Branche
Luftfahrt/Rüstung
Aktienmarkt
DAX-30
Prime Standard
DAX International 100
1-Jahres-Chart
DEUTSCHE LUFTHANSA AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
15,054
15,064
20:54
15,055
15,065
20:53
24.05.2019 | 11:22
(188 Leser)
Schrift ändern:
(2 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Ingmar KönigshofenIngmar Königshofen,
boerse-daily.de

Aktien der Lufthansa wurden in den letzten Tagen in Grund und Boden ausverkauft, im Bereich der 2018'er Tiefs hat das Wertpapier jedoch vorläufig Halt gefunden. Möglicherweise kann hieraus sogar ein standfester Boden entstehen..

Bis es jedoch soweit kommt, müssen sich Käufer erst noch beweisen. Ein simpler Test der Verlaufstiefs aus Ende Oktober 2018 bei 17,04 Euro reicht noch lange nicht für einen tragfähigen Boden aus. Dazu müssen einige wichtige Hürden auf der Oberseite überwunden werden, ohne dass eine aussagekräftige Basis für ein Investment nicht zustande kommt. Die Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende ausgehend von einer inversen SKS-Formation zwischen Mai letzten und dieses Jahres wurde mit dem Bruch des Niveaus von 19,17 Euro vor wenigen Handelstagen genommen. Jetzt aber erscheint ein Doppeltief im Bereich von 17,04 Euro durchaus machbar, Long-Ansätze ergeben sich kurzfristig allerdings noch auf spekulativer Basis. Hieraus könnte sich jedoch ein entscheidender Vorteil für den mittelfristig orientierten Anleger ergeben.

Zitterpartie um 17 EUR

Die Tageskarte vom Donnerstag mit dem langen Docht auf der Unterseite stimmt zuversichtlich, heute lässt die Aufwärtsdynamik jedoch noch etwas zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz wäre aus Sicht von wenigen Handelstagen ein Kursanstieg an 18 Euro, darüber sogar an das Niveau von 18,33 Euro im Zuge eines Pullbacks durchaus realistisch und kann für ein spekulatives Long-Investment herangezogen werden. Übergeordnet wird mit einem Rücklauf an 19,17 Euro bei der Lufthansa-Aktie gerechnet, von wo aus wieder ein Rücksetzer folgen dürfte.

Mit anhaltender Volatilität im aktuellen Kursbereich sollte ohnehin gerechnet werden, nur darf es dabei nicht mehr auf Tagesschlussbasis unter das Niveau von rund 17 Euro abwärts gehen. In diesem Fall könnte der angedeutete Doppelboden im Chaos einer Short-Attacke untergehen, Abgaben auf ein frisches Tief bei rund 16 Euro wären nahezu unvermeidlich. Spätestens an der Kursmarke von 15,30 Euro muss das Papier der Lufthansa jedoch wieder Fuß fassen, damit nicht noch weitreichendere Abgaben die Aktie weiter gen Süden drücken

  • Widerstände: 17,81; 18,00; 18,30; 18,70; 19,17; 19,46 Euro
  • Unterstützungen: 17,50; 17,04; 16,35; 16,00; 15,30; 14,50 Euro

Lufthansa in Euro im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 08.08.2018 - 24.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0008232125

Lufthansa in Euro im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 09.12.2013 - 24.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0008232125

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull Open End Optionsschein auf LUFTHANSA für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis in EuroHebelAbstand zum Basispreis in Prozent
LufthansaHU8D343,3514,231245,1518,94
LufthansaHU8S7K21,7315,90268710,219,42

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.05.2019; 10:43 Uhr

Turbo Bear Open End Optionsschein auf LUFTHANSA für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis in EuroHebelAbstand zum Basispreis in Prozent
LufthansaHX9HNB3,4220,9150745,2419,14
LufthansaHX9UU51,2918,73616114,396,73

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.05.2019; 12:04 Uhr

Weitere Produkte auf Lufthansa und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

NEU: Holen Sie sich einen Großteil Ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen - bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Lufthansa - Harte Landung erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets