Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Dienstag, 22.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien
Folgen Sie der Spur! Kein Unternehmen hat bessere Karten! Und jetzt auch noch das…
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
08.08.2019 | 17:52
(386 Leser)
(2 Bewertungen)
Bastian GaluschkaBastian Galuschka,
Godmode-Trader.de

Angetrieben von erfreulichen Quartalszahlen und guten Konjunkturdaten aus China hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag seine Erholung fortsetzen können. Dabei sprang der DAX zeitweise auf über 11.800 Punkte. Aus China wurden in der Nacht überraschend gute Wirtschaftsdaten gemeldet. Die chinesischen Exporte legten im Juli trotz des Handelsstreits mit den USA um 3,3?Prozent auf 221,5 Milliarden Dollar zu, während eigentlich ein Rückgang erwartet worden war. Die chinesischen Exporte gelten auch als Indikator für den Zustand der Weltwirtschaft.

Unternehmen im Fokus

Der Industriekonzern Thyssenkrupp hat nach einem schwachen Quartal seine Prognose für das Geschäftsjahr 2018/19 deutlich gesenkt. Das Unternehmen erwartet für das am 30. September endende Geschäftsjahr nun ein bereinigtes operatives Ergebnis von rund 800 Millionen Euro. Zuvor war der Konzern von 1,1 bis 1,2 Milliarden Euro ausgegangen. Zudem erwartet der Konzern für das Geschäftsjahr 2018/2019 einen negativen Free Cash Flow (freien Kapitalabfluss) vor Zu- und Verkäufen von über 1 Milliarden Euro. Zuvor wurde ein negativer freier Cashflow im hohen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich prognostiziert. Unterm Strich erwartet ThyssenKrupp weiter einen Verlust. Zugleich stellte der Konzern neben der Aufzugsparte weitere Sparten auf den Prüfstand und zeigt damit eine Entschlossenheit, die Krise hinter sich zu lassen.

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers übernimmt das börsennotierte US-Unternehmen Corindus Vascular Robotics für 1,1 Milliarden Dollar in bar. Corindus entwickelt, produziert und vertreibt robotergestützte Systeme für minimalinvasive Gefäßeingriffe. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Wichtige Termine

  • Deutschland - Handelsbilanzsaldo & Exporte Juni
  • USA - Erzeugerpreise Juli
  • USA - Commitments of Traders (COT) Report

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.797/11.836/11.850/12.033 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.748/11.620/11.560/11.549/11.527/11.416 Punkte

Der DAX tat sich am Donnerstag lange Zeit sehr schwer und benötigte mehrere Anläufe. Schlussendlich etablierte sich der Index aber über dem Widerstand bei 11.748 Punkten. Das Gap bei 11.836 Punkten bzw. die horizontale Hürde bei 11.850 Punken im Chart wurden allerdings noch nicht erreicht.

Der Freitagshandel wird zeigen müssen, ob die Käufer im DAX noch die Power besitzen, diese Ziele abzuarbeiten. Das Ausbruchsniveau bei 11.748 Punkten dient von jetzt an als Unterstützung. Fällt der DAX wieder darunter, wäre die alte Range zwischen 11.750 und 11.560 Punkten wiederhergestellt. Unter 11.560 Punkten wäre der Abwärtstrend wiederum bestätigt und der Index könnte die nächsten Abwärtsziele bei 11.420 und 11.300 Punkten abarbeiten.

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 29.05.2019 - 08.08.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.08.2014 - 08.08.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Inline-Optionsscheine auf den DAX

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAXHX8M1X5,5110.70013.20019.12.2019
DAXHX8XDS7,3611.10013.10019.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.08.2019; 17:22 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen - bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 09.08.: DAX setzt Erholung fort erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets