Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Donnerstag, 24.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: TUAG00 ISIN: DE000TUAG000 Ticker-Symbol: TUI1 
Xetra
23.10.19
17:36 Uhr
11,660 Euro
+0,185
+1,61 %
Branche
Hotels/Tourismus
Aktienmarkt
FTSE-100
1-Jahres-Chart
TUI AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
TUI AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
11,605
11,700
23.10.
11,620
11,715
23.10.
23.09.2019 | 18:52
(861 Leser)
(2 Bewertungen)
Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets
Die Aktienmärkte starteten schwach in die neue Woche. Die Vorgaben aus den USA vom Freitag und aus Asien setzten die hiesigen Aktienbarometer bereits zu Handelsbeginn unter Druck. Am Vormittag folgten die Stimmungsindikatoren aus der Industrie in Deutschland und Europa, die jeweils rückläufig waren. So schloss der DAX knapp ein Prozent leichter bei 12.345 Punkten und der EuroStoxx 50 bei 3.540 Punkten und damit knapp 0,9 Prozent tiefer.
Am Anleihemarkt gaben die Renditen deutlich nach. So schloss die Rendite 10 -jähriger Bundesanleihen bei minus 0,58 Prozent. Edelmetalle notierten hingegen fester. So verbesserten sich der Goldpreis auf 1.520 US-Dollar und der Silberpreis auf 18,60 US-Dollar pro Feinunze. Der Euro/US-Dollar kämpft weiterhin mit der Marke von 1,10 US-Dollar.Übrigens: Das neue kostenlose onemarkets Magazin ist da. Judith Gerlach, bayerische Staatsministerin für Digitales erklärt im Interview wieso Bayerns Konzerne so erfolgreich sind und was hinter Cleantech und Green IT steckt. Zudem lesen Sie, was Anleger im bevorstehenden US-Wahlkampf erwartet.

Unternehmen im Fokus

Apple profitierte von Ausnahmeregelungen bei den Strafzöllen. Bankaktien wie die Commerzbank und Deutsche Bank litten heute unter der Aussicht auf anhaltend niedrige Zinsen. Der Motorenhersteller Deutz kappte die Margenprognose für dieses Jahr. Die Aktie brach daraufhin kräftig ein. Die Daimler-Aktie kippte unter die Unterstützung bei EUR 47 und die 10-Tage-Durchschnittslinie. Die nächste Unterstützung liegt bei EUR 45. Die Aktie von K+S fiel auf den tiefsten Stand seit Februar 2006. Der Konzern erklärte, dass die Kaliproduktion aufgrund der schwachen Nachfrage gesenkt werden muss. Die Aktie des Reiseveranstalters TUI legte heute über 5 Prozent zu nachdem der Konkurrent Thomas Cook heute Insolvenz beantragte. VW plant Milliarden Euro in die Batteriefertigung zu investieren und Vonovia plant die Übernahme der schwedischen Hembla.

Wichtige Termine

  • Deutschland - Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, September
  • USA - Verbrauchervertrauen, September

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.420/12.480/12.590/12.650/12.780 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.200/12.250/12.340 Punkte

Der DAX startete schwach in den heutigen Handel und tauchte zeitweise auf 12.280 Punkte. Ab mittags erholte sich der Index und verbesserte sich auf 12.340 Punkte. Im Bereich von 12.300/12.340 Punkten findet der DAX eine gute Unterstützung. Solange diese Zone hält besteht die Chance auf einen Rebound bis 12.480 Punkte. Kippt der Index derweil unter 12.300 Punkte droht eine Konsolidierung bis 12.100/12.120 Punkte.

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 07.06.2019 - 23.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 24.09.2014 - 23.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAXHX90E04,9011.20013.10019.12.2019
DAXHZ1PF42,2311.20012.80019.12.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.09.2019; 17:41 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 24.9.: DAX mit schwachem Wochenstart. Gold und TUI fester! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets