Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Freitag, 22.11.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 616 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A1CX3T ISIN: US88160R1014 Ticker-Symbol: TL0 
Tradegate
22.11.19
21:46 Uhr
302,75 Euro
-18,25
-5,69 %
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
NASDAQ-100
1-Jahres-Chart
TESLA INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
TESLA INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
302,15
302,60
21:48
302,10
302,70
21:48
onemarkets Blog
1.077 Leser
Artikel bewerten:
(7)

Tagesausblick für 23.10.: DAX stabil. Conti, Telekom und Tesla im Brennpunkt!

Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

Die Aktienmärkte traten heute mehrheitlich auf der Stelle. Vom Brexit und vom Handelskonflikt gab es keine Neuigkeiten. Die Unternehmenszahlen fielen gemischt aus so dass von dieser Seite auch kaum neue Impulse kamen. So pendelte der DAX im Tagesverlauf zwischen 12.735 und 12.785 Punkte und schloss bei 12.760 Punkten. Der EuroStoxx 50 verteidigte die Marke von 3.600 Punkten und der amerikanische S&P500 Index schleicht weiter in Richtung Allzeithoch. Einmal mehr überdurchschnittlich stark präsentierte sich heute der Scale 30 Kursindex mit Titeln aus der dritten Reihe.

Am Anleihenmarkt gaben die Renditen nach der Erholung der vergangenen Tage heute wieder leicht nach. So sank die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen auf minus 0,38 Prozent. Die Edelmetalle bewegten sich derweil kaum. Der Preis für eine Feinunze Gold notiert weiterhin knapp über der Marke von 1.480 US-Dollar. Der Ölpreis legte deutlich zu. Hintergrund waren Spekulationen wonach die OPEC und ihre Verbündete möglicherweise weitere Förderkürzungen planen.

Unternehmen im Fokus

Continental plant den Börsengang der Antriebsparte Vitesco. Bei Anlegern kamen die Pläne gut an. Die Deutsche Telekom kommt der Fusion von T-Mobil US mit Sprint allmählich näher. Colorado hat sich aus dem Verfahren gegen die Fusion zurückgezogen. RWE profitierte von positiven Analystenkommentaren und verbesserte sich bis zur Widerstandsmarke von EUR 27,60. Beflügelt von überraschend guten Unternehmenszahlen zog die Aktie von Software AG zeitweise auf EUR 30 nach oben. Ist dies der Start einer nachhaltigen Trendwende? Auf der Verliererseite stand heute unter anderem Fresenius Medical Care, die nach einem negativen Analystenkommentar unter Druck kam.

In den USA fielen die Aktien von Biogen, Boeing und Procter & Gamble mit überdurchschnittlichen Kurssprüngen auf. Biogen und Procter & Gamble meldete starke Ertragszahlen. Zudem plant der Biotechkonzern einen Zulassungsantrag für das Alzheimermedikament Aducanumab. Der Flugzeugbauer meldete Fortschritte beim Problemflieger 737max. Allerdings benötigt die Luftfahrtbehörde FAA scheinbar noch einige Wochen für die Prüfungen.

Morgen melden unter anderem Akzo Nobel, Boeing, Caterpillar, eBay, Eli Lilly, Ford Motor, Microsoft, PayPal, PSA und Tesla (finale) Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Hannover Rück lädt zum Investorentag. Zudem startet morgen der dreitägige Autogipfel. Damit rücken die Autobauer BMW, Daimler und VW in den Fokus.

Wichtige Termine

  • Europa: Verbrauchervertrauen Euro-Zone, Oktober
  • Europa: am Donnerstag steht die EZB-Zinsentscheidung an

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.800/12.860/13.180 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.300/12.500/12.600 Punkte

Der DAX klebt an der Aufwärtstrendlinie. Allerdings ging dem Index heute sichtlich die Puste aus. Nach oben hin hat der Index noch Luft bis 12.860 Punkte. Nach dem 900-Punkte-Sprint wird gemeinhin eine Konsolidierung erwartet. Aus technischer Sicht ist sie noch nicht in Sicht. Die Bullen haben alles in Griff. Aktuell sieht es ganz danach aus als würden sie Rücksetzer auf 12.600 Punkte prompt kaufen. Eine Konsolidierung droht somit frühestens unterhalb von 12.500/12.600 Punkte. Ein nachhaltiger Trend zeichnet sich erst bei Ausbruch aus der 12.500/12.860 Punkterange ab.

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 18.07.2019 - 22.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.10.2014 - 22.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAXHX90E03,6111.20013.10019.12.2019
DAXHX8GUW1,6510.50012.90019.12.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.10.2019; 17:35 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 23.10.: DAX stabil. Conti, Telekom und Tesla im Brennpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

© 2019 HVB onemarkets