Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 05.08.2020 Börsentäglich über 12.000 News von 642 internationalen Medien
Achtung! Kofler-Aktie The Social Chain kurz vor neuem All-Time-High!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
onemarkets Blog
1.297 Leser
Artikel bewerten:
(7)

Tagesausblick für 05.03.: DAX zieht weiter an. Autobauer und Chemietitel im Blickpunkt!

Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
HypoVereinsbank onemarkets

Die Aktienmärkte hangeln sich weiter nach oben. Unterstützung bekamen die Märkte gestern von der überraschenden Zinssenkung der US-Notenbank. Der Sieg von Joe Biden bei den Vorwahlen am "Super-Tuesday" kam bei den Finanzmärkten ebenfalls gut an. Heute folgten gute ADP-Arbeitsmarktdaten. So schloss der DAX rund 1,2 Prozent im Plus bei 12.130 Punkte und der EuroStoxx 50 konnte die Marke von 3.400 Punkten überwinden. Die US-Indizes präsentierten sich in den ersten Handelsstunden erneut überdurchschnittlich stark

Die Anleiherenditen tauchten weiter ab. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen stagnierte im Bereich von minus 0,63 Prozent - dem tiefsten Stand seit September 2019. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere sank unter ein Prozent. Die Edelmetalle traten heute mehrheitlich auf der Stelle. Der Goldpreis hielt sich somit bei rund 1.640 US-Dollar und der Silberpreis bei 17,20 US-Dollar. Der Ölpreis legte heute leicht zu. Ab morgen trifft sich der Verbund OPEC+, zu dem unter anderem Russland gehört, in Wien, um über mögliche Förderkürzungen zu beraten. Seit Ende 2019 verlor der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil über 23 Prozent. Der Euro/US-Dollar gab die gestrigen Gewinne zum großen Teil wieder ab und gab auf 1,114 US-Dollar nach. In den zurückliegenden beiden Wochen stieg der Wechselkurs von 1,08 auf 1,12 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Die Aktien der Autobauer BMW, Daimler und VW konnten trotz des Einbruchs am chinesischen Automarkt heute leicht zulegen. Nach vorläufigen Zahlen sank der Absatz im Februar gegenüber dem Vorjahresmonat um 80 Prozent! Mehr als eine Bodenbildung ist die Kursentwicklung bei den Autobauern noch nicht. Bayer profitierte von guten Zahlen und positiven Analystenkommentaren. Weiterhin gefragt waren Immobilienaktien wie Grand City, LEG Immobilien und Vonovia. Sie wurden von den niedrigen Zinsen beflügelt. Auffällig präsentierten sich zudem Chemietitel wie Brenntag, Covestro, Evonik und Lanxess. Großaktionär Permira hat den jüngsten Höhenflug der Aktie von Teamviewer genutzt und sich von 22 Millionen Aktien getrennt. Das Papier gab heute rund zwei Prozent nach. Der Konzern gilt jedoch als ein Gewinner des Coronavirus.

Morgen melden unter anderem Continental, Drägerwerk, Henkel, Hugo Boss, Merck und Vonovia (finale) Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Henkel hat seit Jahresbeginn einen neuen Chef. Möglicherweise skizziert er seine neue Strategie. Einige Vorstandschefs könnten die Gelegenheit zudem nutzen, um einen ersten (vorsichtigen) Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr zu werfen. Der Verband der Deutschen Anlagen- und Maschinenbauer VDMA veröffentlicht Zahlen zum Auftragseingang im Januar.

Wichtige Termine

  • USA - Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 29. Februar
  • USA - Auftragseingang Industrie, Januar

    Charttechnischer Ausblick

    Widerstandsmarken: 12.220/12.460 Punkte

    Unterstützungsmarken: 11.640/11.800/11.950 Punkte

    Der DAX bewegte sich heute in ruhigem Fahrwasser. Mit Unterstützung der US-Börsen ging es leicht nach oben. Viele Investoren halten sich jedoch noch zurück. So bleibt bis auf weiteres im Bereich von 12.220 Punkten der Deckel drauf. Eine nachhaltige Trendwende zeichnet sich frühestens oberhalb dieser Marke ab. Unterstützung findet der Index bei 11.950 Punkten. Rücksetzer auf das Level könnte Bullen immer wieder zum Einstieg animieren. Unterhalb der Marke droht jedoch ein weitere Verkaufswelle bis 11.640/11.790 Punkte.

    DAX in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

    Betrachtungszeitraum: 30.01.2020 - 04.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 05.03.2014 - 04.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    Inline-Optionsscheine auf den DAX

    BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
    DAXHZ59674,3311.30013.80018.06.2020
    DAXHX9DV36,4511.00015.80018.06.2020

    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.03.2020; 17:44 Uhr

    Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

    NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose "Cashbuzz" App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen - bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Der Beitrag Tagesausblick für 05.03.: DAX zieht weiter an. Autobauer und Chemietitel im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

    © 2020 HVB onemarkets
    Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.