Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 08.03.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 657 internationalen Medien
Bam Bam Resources und die Mega-Kupferlagerstätte in Teslas Hinterhof!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 870747 ISIN: US5949181045 Ticker-Symbol: MSF 
Tradegate
05.03.21
21:59 Uhr
194,40 Euro
+4,86
+2,56 %
1-Jahres-Chart
MICROSOFT CORPORATION Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
MICROSOFT CORPORATION 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
193,90194,9007.03.
194,06194,6205.03.
Dennis Austinat
777 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien: Teamviewer expandiert - Aktie schrumpft

Anzeige / Werbung

Teamviewer hat zum Börsengang im Jahr 2019 Milliarden eingesammelt und will sie nun sinnvoll einsetzen. Der Softwarehersteller kauft das österreichische Software-Start-up Xaleon, doch Aktionäre sind skeptisch.

Mit der Übernahme von Xaleon, einem führenden Anbieter von Customer Engagement Software, erweitert die im MDAX notierte Teamviewer AG das bestehende Portfolio, um die Digitalisierung im Unternehmen weiter voranzutreiben, heißt es von Unternehmensseite. Die Linzer Firma sei eine großartige Ergänzung des bestehenden Produktportfolios. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Bekannt ist jedoch, dass es sich um einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag handeln soll sowie um eine variable Komponente.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Für Teamviewer, das im Dezember sein 15jähriges Bestehen feierte, und durch die Corona-Krise profitierte, ist es nach der Akquisition des Augmented-Reality-Spezialisten Ubimax im vergangenen Jahr die zweite Übernahme. Seit der Gründung des Unternehmens wurde Unternehmensangaben zufolge die Software von TeamViewer global auf mehr als 2,5?Milliarden Geräten installiert.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Göppingen und beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Im Jahr 2019 verzeichnete Teamviewer eigenen Angaben zufolge fakturierte Umsätze (Billings) in Höhe von rund 325 Mio. Euro.

Teamviewer-Aktie konsolidiert

Nach einem fulminanten Börsenstart und den starken Zuwächsen im vergangenen Jahr mit einem Zuwachs von rund 30 Prozent pendelt die Teamviewer-Aktie überwiegend seitwärts. Immerhin konnte der kurzfristige Abwärtstrend wieder überwunden werden, doch der MACD (Momentum) signalisiert kurzfristig Gefahr.

Enthaltene Werte: US5949181045,DE000A2GS401,DE000A2YN900

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.