Anzeige
Mehr »
Login
Freitag, 18.06.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 662 internationalen Medien
Handelsbedarf noch vor Wochenende? Final Countdown!? Die Meldung vor DER Meldung?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 766403 ISIN: DE0007664039 Ticker-Symbol: VOW3 
Xetra
18.06.21
11:24 Uhr
222,40 Euro
-1,70
-0,76 %
1-Jahres-Chart
VOLKSWAGEN AG VZ Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
VOLKSWAGEN AG VZ 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
222,10222,2011:39
222,15222,2511:39
Dennis Austinat
1.024 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien: Continental kämpft mit der Chipkrise - Aktie startet Abwärtstrend

Anzeige / Werbung

Der Automobilzulieferer Continental fürchtet nach einem guten Start ins neue Jahr eine hohe Unsicherheit aufgrund der Chip-Krise. Die kommenden Monate sind eine Herausforderung - auch für die Aktie.

Ein Problem sieht Conti-Chef Nikolai Setzer in der fehlenden Lieferung von Elektronikbauteilen. Darüber hinaus lägen die Gründe in einer hohen Marktvolatilität, bedingt durch die Corona-Krise sowie im Anstieg der Rohstoffpreise. "Insbesondere der für uns wichtige europäische Automarkt bewegt sich noch deutlich unter dem Rekordniveau von 2017. Auch das Niveau von 2019 hat der Markt noch nicht wieder erreicht" , so Setzer. Wegen höherer Kautschukpreise allein rechne Continental im Reifengeschäft inzwischen mit einer Belastung von 350 Mio. Euro statt der früher erwarteten 200 Mio. Euro.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Für das Gesamtjahr prognostiziert Continental nun aufgrund der im September bevorstehenden Abspaltung der Antriebssparte Vitesco einen Umsatz von 32,5 bis 34,5 Mrd. Euro, statt wie bisher 40,5 bis 42,5 Mrd. Euro. Die operative Rendite soll mit sechs bis sieben Prozent einen Prozentpunkt höher ausfallen als vor der Abspaltung.

In den ersten drei Monaten des Jahres legte der Konzernumsatz um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 10,3 Mrd. Euro zu. Das bereinigte operative Ergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahr auf 834 Mio. Euro und damit um 92,5 Prozent. Die bereinigte operative Marge verdoppelte sich fast auf 8,1 Prozent. Das Nettoergebnis belief sich auf 448 Mio. Euro und damit um 156 Mio. Euro mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Continental-Aktie im Abwärtstrend

Die Aktie von Continental dreht nach Monaten der Erholung abwärts. Der mittelfristige Aufwärtstrend seit dem Corona-Crash wurde schon vor einiger Zeit nach unten durchbrochen. Nun ist auch die Unterstützung bei 115 Euro geknackt worden und die Continental-Aktie hat einen kurzfristigen Abwärtstrend ausgebildet. Auch der MACD (Momentum) ist wieder abwärts gerichtet. Die nächste Unterstützung bei rund 108 Euro dürfte daher bald getestet werden, knapp darunter verläuft die 200-Tagelinie (rot).

Enthaltene Werte: DE0005439004,DE0007100000,DE0006231004,US67066G1040,DE0007664039

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.