Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 23.09.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 673 internationalen Medien
Strong Buy! Ausbruch gelungen - Perfektes Setup für massive Kursgewinne!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A2PSR2 ISIN: US09075V1026 Ticker-Symbol: 22UA 
Tradegate
23.09.21
21:59 Uhr
301,00 Euro
+10,20
+3,51 %
1-Jahres-Chart
BIONTECH SE ADR Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
BIONTECH SE ADR 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
300,80302,0022:50
300,90301,0022:00
Dennis Austinat
10.053 Leser
Artikel bewerten:
(16)

Aktien: Curevac startet Impfstoffproduktion - Aktie holt auf

Anzeige / Werbung

Die Partner der Tübinger Biotech-Firma Curevac starten mit der Impfstoffproduktion, obwohl es bisher keine Zulassung dafür gibt. Aktionäre honorieren diesen Schritt und schicken die Aktie aufwärts.

Der Münchner Chemiekonzern Wacker fährt die Produktion des Corona-Impfstoffs von Curevac wie geplant hoch und auch derPharmakonzern Novartis fängt an, zu produzieren. Die Schweizer gehen trotz der enttäuschenden Studienergebnisse des Curevac-Vakzines weiter davon aus, den Covid-19-Impfstoff des deutschen Biotechunternehmens herzustellen. Das Vakzin von Curevac soll im österreichischen Werk Kundl des Schweizer Pharmakonzernshergestellt werden.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Die Produktion sei wie geplant gestartet worden. Für dieses Jahr seien 50 Millionen Dosen zum Auszuliefern geplant. Zur Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs oder der Wahrscheinlichkeit einer Zulassung könne sich Novartisnicht äußern. Wenn es Bedarf für zusätzliche Produktionskapazitäten gebe, wie von Biontech/Pfizer oder anderen Herstellern, könne Novartisdiese weiter ausbauen. Die Schweizer seien nicht auf den einen oder anderen beschränkt, hieß es. Novartisunterstützt schon Biontech/Pfizer bei der Produktion ihres Impfstoffs.

Das Vakzin von Curevac erzielte in der entscheidenden klinischen Studie nur eine Wirksamkeit von 48 Prozent. Curevac hofft jedoch weiter auf eine Verwendung durch die Europäische Union. Als Begründung hatten die Verantwortlichen die vielen Varianten des Coronavirus angeführt.

Curevac arbeite aber weiter daran, dass der Wirkstoff zugelassen werde. Sie setzen auf 18- bis 60-Jährige. Dort hatte Unternehmensangaben von Ende Juni zufolge der Impfstoff eine Wirksamkeit von 53 Prozent gegen eine Erkrankung jeglichen Schweregrades, einevon 77 Prozent gegen moderaten und schweren Krankheitsverlauf sowie einen vollständigen Schutz vor Krankenhausaufenthalt oder Tod.50 Prozent sei eine wichtige Marke für die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA), die den Wirkstoff zulassen muss.

Curevac-Aktie erholt sich

Die Aktie von Curevac ist seit Anfang Juni in einem kurzfristigen, aber heftigen Abwärtstrend. Das Mitte Juni entstandene Gap (s. Ellipse) konnte noch nicht geschlossen werden. Positiv: Die knapp unter 50 Dollar liegende Unterstützung hat bisher gehalten. Der MACD (Momentum) ist leicht aufwärts gerichtet und stützt den zarten Aufschwung. Ein erfolgreicher Test des aktuellen Widerstands bei rund 55 Dollar erscheint daher möglich.

Enthaltene Werte: US4781601046,GB0009895292,US60770K1079,US09075V1026,NL0015436031

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.