Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 22.09.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 673 internationalen Medien
Achtung - Der Gold-Tweet! Förderung - Verdopplung - Kursverdopplung?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A2PSR2 ISIN: US09075V1026 Ticker-Symbol: 22UA 
Tradegate
22.09.21
15:48 Uhr
291,80 Euro
+0,70
+0,24 %
1-Jahres-Chart
BIONTECH SE ADR Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
BIONTECH SE ADR 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
290,90291,1015:49
291,10291,7015:49
Dennis Austinat
659 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien: Biontech will Malaria-Impfstoff entwickeln - Aktie am Rekordhoch

Anzeige / Werbung

Das Mainzer Biotechunternehmen möchte an den Erfolg seines Covid-19-Vakzins mit der mRNA-Technologie anknüpfen und einen Malaria-Impfstoff auf gleicher Basis entwickeln. Aktionäre honorieren das Vorhaben.

Die erste klinische Studie dafür ist für Ende 2022 geplant. Zudem planen die Mainzer den Aufbau einer mRNA-Impfstoffproduktion auf dem afrikanischen Kontinent. Sie werden dabei von der Europäischen Kommission, der Weltgesundheitsorganisation WHO und anderen Organisationen unterstützt.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Jährlich erkranken schätzungsweise über 200 Millionen Menschen, mehr als 400.000 sind nach Schätzungen der WHO daran 2019 gestorben. Die meisten sind Kinder unter fünf Jahren, die in den ärmsten Ländern Afrikas leben. Bislang gibt es keinen wirksamen Impfstoff gegen die Tropenkrankheit. Das bisher am weitesten fortgeschrittene Vakzin Mosquirix des britischen Pharmakonzerns GlaxoSmithKline in wirkt nur zu rund 30 Prozent - mindestens 75 Prozent erwartet die WHO.

Diesem Ziel waren zuletzt Wissenschaftler der Universität Oxford mit ihrem Malaria-Impfstoffprojekt nähergekommen. Ihr Vakzin zeigte in einer Studie mit 450 Kindern in Burkina Faso eine Wirksamkeit von 77 Prozent. Eine größer angelegte Studie mit rund 4800 Kindern soll nun folgen.

Biontech will für sein Malaria-Impfstoffprojekt mehrere Kandidaten untersuchen. Der vielversprechendste davon soll Ende kommenden Jahres in eine klinische Studie gebracht werden. Das Unternehmen will 2022 zudem eine klinische Studie mit einem Tuberkulose-Impfstoff starten, entwickelt mit Partnern Vakzine gegen neun verschiedene Infektionskrankheiten und arbeitet an 15 Onkologie-Programmen im klinischen Stadium.

Biontech-Aktie mit neuen Rekordhoch

Die Aktie von Biontech hat bei knapp 300 Dollar ein neues Rekordhoch erklommen und setzt ihren Aufwärtstrend fort. Die 200-Tagelinie (rot) ist weiterhin aufwärts gerichtet. Der MACD (Momentum) ist ebenfalls deutlich gestiegen und stützt den Titel. Die nächste Unterstützung liegt bei rund 252 Dollar.

Enthaltene Werte: US4781601046,GB0009895292,US60770K1079,US09075V1026,NL0015436031

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.