Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 19.05.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 667 internationalen Medien
Starke Wette: Renditepotenzial im Erfolgsfall exorbitant hoch
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A0MVJZ ISIN: FR0004056851 Ticker-Symbol: AYJ 
Tradegate
19.05.22
21:59 Uhr
11,800 Euro
+1,700
+16,83 %
Branche
Biotechnologie
Aktienmarkt
CAC Mid 60
1-Jahres-Chart
VALNEVA SE Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
VALNEVA SE 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
11,72011,82022:59
11,70011,80022:00
Dennis Austinat
1.598 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien: SAP-Gründer Hopp verkauft Curevac-Aktien

Anzeige / Werbung

SAP-Gründer Dietmar Hopp darf in den nächsten Monaten mehr Aktien des Impfstoff-Entwicklers Curevac verkaufen als bisher vereinbart. Die Aktie ist angeschlagen und hat den Abwärtstrend bereits beschleunigt.

Der 80jährige Unternehmer behält sich das Recht vor, bis Mitte August Curevac-Aktien für bis zu 450 Mio. Euro zu verkaufen. Bisher waren es maximal 250 Mio. Euro. Dafür hat Hopps Biotech-Beteiligungsfirma Dievini den Investorenvertrag mit der Staatsbank KfW neu verhandelt, die kurz vor dem Börsengang im Sommer 2020 mit 300 Millionen Euro bei Curevac eingestiegen war.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Hopp will aber nur wenige Curevac-Aktien verkaufen, um damit den Umbau von Dievini zu einer reinen Familien-Holding zu finanzieren. Es gehe dabei vor allem um fällige Steuern. Dievini noch die KfW hätten derzeit Pläne, sich von Aktien des Tübinger Unternehmens zu trennen.

Mit der Umstrukturierung von Dievini bereitet Hopp sein Erbe vor. Der Milliardär ist seit 2005 an Curevac beteiligt. Er hält 46 Prozent am Start-up Curevac, davon knapp 42 Prozent über Dievini. Die Startup-Firma galt als einer der großen Hoffnungsträger bei der Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs, erlitt aber zunächst einen Fehlschlag, weil das Serum nicht wie erhofft wirkte.

Curevac-Aktie nähert sich Ausgabepreis

Die zu je 16 Dollar ausgegebenen Aktien waren an der US-Technologiebörse Nasdaq bis auf 133 Dollar gestiegen, sind aber nach dem Rückschlag nur noch rund 24,50 Dollar wert. Zuletzt hat sich der Abwärtstrend noch beschleunigt, die Unterstützung bei rund 35 Dollar wurde locker durchbrochen. Die charttechnische Situation bessert sich erst, wenn der Widerstand bei knapp 35 Dollar nach oben durchbrochen wird.

Enthaltene Werte: US7170811035,FR0004056851,US60770K1079,US09075V1026,NL0015436031

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.