Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 01.12.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 680 internationalen Medien
6.000% oder 10.000% Kursgewinn? Zündet jetzt die Kursgranate?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A1CX3T ISIN: US88160R1014 Ticker-Symbol: TL0 
Tradegate
01.12.22
16:50 Uhr
186,10 Euro
-0,98
-0,52 %
1-Jahres-Chart
TESLA INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
TESLA INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
186,10186,2216:51
186,04186,1616:51
Michal Almekias
765 Leser
Artikel bewerten:
(3)

Aktien: China bleibt für Unternehmen ein Problem - diese Aktie fällt wieder

Anzeige / Werbung

Nachdem Chinas Führung ihren Null-Covid-Kurs bekräftigt hatte, drohen US-Konzernen Gewinneinbußen durch neue Corona-Lockdowns in China. Das haben auch die Ergebnisse der nun abgeschlossenen Quartalssaison gezeigt.

Weil die Maßnahmen ein wichtiges Werk des Apple Zulieferers Foxconn in der chinesischen Stadt Zhengzhou beeinträchtigten, könnte die dortige iPhone-Produktion um bis zu 30 Prozent zurückgehen. Foxconn versucht dies zu kompensieren, indem die Fertigung in seiner Fabrik in der südlichen Stadt Shenzhen ausgebaut werden soll.

Die Auswirkungen auf die Produktion kommen mitten in der vor dem Weihnachtsgeschäft traditionell arbeitsreichen Zeit für Elektronikhersteller. Am Standort Zhengzhou sind rund 200.000 Arbeiter beschäftigt.

Zudem hatte Disney kurzfristig seinen Freizeitpark in Shanghai geschlossen. Besucher durften das Gelände erst verlassen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorweisen können. Auch in der Glücksspiel-Metropole Macau gab es Lockdowns, nachdem eine Handvoll Infektionen entdeckt worden waren.

Angesichts der anhaltenden Null-Covid-Strategie werde die Wirtschaft noch bis 2023 zu kämpfen haben, auch wenn Lockerungen inzwischen signalisiert wurden. Zahlreiche US-Unternehmen versuchen daher ihre Abhängigkeit vom US-Markt zu reduzieren.

Disney-Aktie auf dem Weg zum Jahrestief

Die Aktie von Disney hat in diesem Jahr deutlich um 40 Prozent verloren und ist aktuell wieder auf dem Weg nach unten. Ein Test des Jahrestiefs bei rund 86 Dollar. Auch der MACD (Momentum) ist abwärts gerichtet und stützt den Abwärtstrend. Die charttechnische Situation bessert sich erst wieder, wenn die Abwärtstrendlinie bei 100 Dollar wieder überschritten wird.

Advertisement

Advertisement

Advertisement

Enthaltene Werte: US2546871060,US7434762024,US88160R1014,US30303M1027,US90184L1026

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.