sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Donnerstag, 22.02.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 579 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
13.02.2018 | 14:50
(13 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

Asset Standard·Mehr Nachrichten von Asset Standard
Die US-Märkte befinden sich mit Verlusten von 10 Prozent seit dem Höchststand im Januar nun im Korrekturbereich. Die Volatilität ist weiterhin hoch, allerdings hat sich aus unserer Sicht fundamental wenig geändert, um unseren Blick auf Märkte und Vermögenswerte zu verändern - besonders nicht, wenn man einen langfristigen Anlagehorizont hat.

Es gibt zweiGründe für die aktuell gestiegene Volatilität am Markt:

Erstens die Rückkehrder Inflation und die Befürchtung, dass die Zentralbanken mit ihrer moderatengeldpolitischen Normalisierung hinter die Inflationsentwicklung zurückfallen.

Zweitens, dass der starke Renditeanstieg letztendlich die wirtschaftlicheErholung und die Aktienmarktrally beendet.

Wie stichhaltig sind die Argumente?

Lesen Sie hierzu den Marktkommentar Februar 2018 von Tilmann Galler und dem MULI-ASSET SOLUTIONS TEAM von J.P. Morgan AM.


© 2018 Asset Standard