Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Montag, 16.09.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 610 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
22.12.2011 | 15:45
(355 Leser)
(1 Bewertungen)
Werbemitteilung
EFG FP

Airbus baut Vorsprung vor Boeing aus

Die EADS-Tochter Airbus kann sich mit einem neuen Rekord bei den Bestellungen weiter vom amerikanischen Wettbewerber Boeing absetzen. Insgesamt gab es dieses Jahr 1.529 feste Aufträge.

Boeing immer weiter abgeschlagen
In den vergangenen Jahren lag Airbus bei der Zahl der Bestellungen meist etwas vor Boeing. Dieses Jahr fiel der Abstand aber besonders groß aus: Während Airbus 1.529 feste Bestellungen aufnehmen konnte, wurden von Boeing nur 894 Flugzeuge verkauft. Branchenexperten halten einen Boeing-Marktanteil von mindestens 40 Prozent für notwendig um einen echten Wettbewerb zu erhalten.

Bestseller: Airbus A320neo
Besonders gut verkaufte sich bei Airbus die neo-Version des Airbus A320. Durch neue Triebwerke und sogenannte Sharklets, das sind kleine Anbauten an den Tragflächen mit denen der Auftrieb erhöht wird, soll sich der Kerosinverbrauch im Vergleich zu der herkömmlichen Version um bis zu 15 Prozent reduzieren. Für viele Airlines ein entscheidendes Kaufargument, da Treibstoff in der Kalkulation den größten Kostenblock ausmacht. Zudem wurde die Reichweite auf 950 km erweitert.

Bei Passagieren beliebt: Der Airbus A380
Bei den Passagieren kommt der imposante Airbus A380 bestens an. Das größte zivile Verkehrsflugzeug der Welt aus einer Serienproduktion bietet zwei durchgängige Passagierdecks und laut Airbus Platz für 525 Passagiere. Emirates-Chef Tim Clark sagt über den A380: "Die Flüge mit der A380 sind fast immer voll. Ich habe in meinen 40 Jahren in diesem Geschäft kein Flugzeug gesehen, das so populär ist". Die Fluglinie Emirates Airline gehört zu den größten Kunden: 18 Maschinen sind bereits im Einsatz, 72 weitere bestellt.

Investitionsmöglichkeiten
Mit attraktiven Aktienanleihen von EFG Financial Products können Sie an der zukünftigen Entwicklung von EADS partizipieren.

NameBasispreisBarriereWKNFälligkeit
11,24% Aktienanleihe auf EADS22.46-EFG62216.05.2012
9,75% Aktienanleihe auf EADS22.50-EFG91612.07.2012
8,75% Aktienanleihe PLUS auf EADS23.2017.50EFG93012.07.2012


++++++ ENERGIE - POWER INS PORTFOLIO ++++++

KOSTENLOS NEWSLETTER ABONNIEREN

Oder schicken Sie uns eine Email an info@efgfp.de und wir senden Ihnen die aktuelle Ausgabe gerne zu.



Rechtliche Hinweise

Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Sie dient nur zu Informationszwecken und ist keine Finanzanalyse; Sie ist weder als Empfehlung zum Kauf bzw. Verkauf von Finanzprodukten noch als Angebot oder Einladung zur Offertenstellung zu verstehen. Die darin enthaltenen Angaben entstammen Quellen, die wir für zuverlässig halten und werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung bezüglich Korrektheit, Vollständigkeit, oder Verlässlichkeit gemacht. Bei Produkten, welche nicht unter COSI begeben werden, sind die Anleger dem vollen Kreditrisiko der Emittentin resp. der Garantiegeberin ausgesetzt.

EFG Financial Products (Europe) GmbH oder verbundene Unternehmen sind nicht als Anlageberater tätig. Anlegern wird ausdrücklich empfohlen sich vor einer Investition in Finanzprodukte durch einen sachkundigen Berater umfassend und persönlich beraten zu lassen. Diese Publikation kann eine solche Beratung in keinem Fall ersetzen.
Anleger können die beschriebenen Wertpapiere nicht bei EFG Financial Products (Europe) GmbH oder verbundenen Unternehmen sondern ausschließlich über andere Wertpapierdienstleistungsunternehmen erwerben.


Verkaufsbeschränkungen bestehen für den EWR, Hongkong, Singapur, die USA, US persons und das Vereinigte Königreich (die Emission unterliegt schweizerischem Recht). Die Performance der den Finanzprodukten zugrunde liegenden Basiswerte in der Vergangenheit stellt keine Gewähr für die zukünftige Entwicklung dar. Der Wert der Finanzprodukte untersteht Schwankungen des Marktes, welche zum ganzen oder teilweisen Verlust des Investments in die Finanzprodukte führen können. Der Erwerb der Finanzprodukte ist mit Kosten/Gebühren verbunden. EFG Financial Products AG und/oder ein verbundenes Unternehmen können in Bezug auf die Finanzprodukte als Market Maker auftreten, Eigenhandel betreiben sowie Hedging-Transaktionen vornehmen. Dies könnte den Marktkurs, die Liquidität oder den Marktwert der Finanzprodukte beeinträchtigen.

Eine Wiedergabe - auch auszugsweise - von Artikeln und Bildern ist nur mit Genehmigung von EFG Financial Products (Europe) GmbH gestattet. Jegliche Haftung für unverlangte Zusendungen wird abgelehnt.

EFG Financial Products (Europe) GmbH Goetheplatz 2
60311 Frankfurt

© EFG Financial Products (Europe) GmbH 2011
Alle Rechte vorbehalten.

Quellen
- Handelsblatt am 22.12.2011

© 2011 EFG Financial Products