sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Donnerstag, 17.01.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 598 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
17.01.2012 | 15:00
(1.499 Leser)
Schrift ändern:
(1 Bewertungen)

Barclays Capital·Mehr Nachrichten von Barclays Capital

Commerzbank - Talfahrt zu Ende?

 

Die Aktie der Commerzbank weist einen langfristigen Abwärtstrend auf. Das Allzeithoch hatte das Papier im März 2000 bei 47,49 EUR gesehen. Nach einem Crash bis 5,04 EUR im Oktober 2002 startete eine Hausse, die zu einer deutlichen Erholung bis zu einem Hoch bei 38,20 EUR im Juni 2007 führte. Mit dem Beginn der Finanzkrise übernahmen die Bären wieder das Ruder und prügelten die Notierung auf ein neues Dekadentief bei 2,22 EUR im März 2009 hinunter.

Daran schloss sich eine Erholungsrally bis 9,64 EUR im September 2009 an. Seit dem dort markierten Hoch setzte sich der übergeordnete Abwärtstrend fort, der zuletzt zu einem neuerlichen Tief bei 1,11 EUR im November 2011 führte. Auch wenn die Trendanalyse ganz klar noch keine Entwarnung liefern kann, so gibt es doch erste Anzeichen einer möglicherweise bevorstehenden Trendwende. Vonseiten der Marktechnik signalisieren die Indikatoren im Wochenchart eine abnehmende Schwungkraft. So hat der RSI-Indikator multiple positive Divergenzen zum Kursverlauf der Aktie ausgebildet. Der trendfolgende MACD-Indikator hat mit der jüngsten Stabilisierung sogar seine Trigger-Linie gekreuzt und damit ein Kaufsignal generiert.

Eine preisliche Bestätigung für eine mögliche mittelfristige Trendumkehr wäre in einem bullishen Ausbruch aus der mehrwöchigen Handelsspanne zu sehen. Gelingt also ein nachhaltiger Break über den Widerstand bei 1,54 EUR, würde dies für eine Rally bis zunächst in die Region 2,10/2,36 EUR sprechen. Dort wäre dann mit einer Konsolidierung oder Korrektur zu rechnen.

Signifikantes längerfristiges Kurspotenzial würde sich erst oberhalb der genannten Zielzone ergeben. Dann könnte die vom Hoch in 2009 ausgehende längerfristige Abwärtstrendlinie bei derzeit 4,61 EUR in Angriff genommen werden. Auf der Unterseite ist die Aktie bei 1,11 EUR unterstützt. Verletzt die Notierung diese Marke, wäre ein Rutsch bis mindestens ca. 0,96 EUR wahrscheinlich. Dort verläuft die ultralangfristige Unterstützungslinie, die die Tiefpunkte von 2002 und 2009 verbindet.

 

Ausgewählte Produkte auf Commerzbank von Barclays

 WKNProdukttypFinanz.levelK.O.-LevelHebelBrief
 BC10KKMini Future Long1,01431,103,150,46 Euro
 BC0F9WMini Future Short1,79911,703,770,38 Euro
 Stand: 17.01.2011

Weitere Informationen über unsere Produkte erhalten Sie unter der kostenfreien Hotline 00800 2272 0000 oder unter www.bmarkets.de.

Für vollständige Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die dargestellten Produkte verbundenen Risiken, sollten potenzielle Anleger den Wertpapierprospekt lesen, der nebst den endgültigen Bedingungen und eventueller Nachträge bei der Barclays Bank kostenlos erhältlich ist oder unter www.bmarkets.de heruntergeladen werden kann.

Das Bmarkets Team wünscht Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage!

Kontakt: 00800 22 72 0000 (kostenfrei)  |  info@bmarkets.de  |  www.bmarkets.de

DISCLAIMER
Bei der vorliegenden Information handelt es sich um eine Werbemitteilung, die von der Barclays Bank PLC ("Barclays) erstellt wurde.

 

Angaben zu den dargestellten Wertpapieren enthalten nicht sämtliche relevanten Informationen. Für vollständige Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die dargestellten Produkte verbundenen Risiken, sollten potenzielle Anleger den Wertpapierprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Bedingungen und eventueller Nachträge bei der Barclays Bank kostenlos erhältlich ist oder unter www.bmarkets.de heruntergeladen werden kann.

 

Angaben zu den genannten Wertpapieren stellen ferner keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der dargestellten Wertpapiere dar und können eine individuelle Beratung durch die Bank oder einen Berater des Anlegers nicht ersetzen.

 

Barclays haftet nicht für die Richtigkeit oder Vollständigkeit von Informationen, die angabegemäß aus externen Quellen stammen oder von externen Datenanbietern bezogen wurden.

 

Sämtliche Informationen sind zur Verbreitung in Deutschland bestimmt. Die in der vorliegenden Information dargestellten Wertpapiere dürfen außerhalb Deutschlands nur angeboten oder verkauft werden, wenn die jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften dies zulassen. Insbesondere dürfen die Wertpapiere weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Personen zum Kauf angeboten oder verkauft werden.

 

Barclays ist von der britischen Financial Services Authority zugelassen und steht unter deren Aufsicht. Barclays ist Mitglied der London Stock Exchange. Barclays Bank PLC ist in England unter der Nr. 1026167 eingetragen. Sitz: 1 Churchill Place, London E14 5HP. Copyright Barclays Bank PLC, 2011 (alle Rechte vorbehalten).

 

Dieses Dokument darf weder in seiner Gesamtheit noch in Teilen ohne die schriftliche Genehmigung von Barclays vervielfältigt, verbreitet oder übertragen werden.

 

MIT DEN PRODUKTEN VERBUNDENE RISIKEN
Der Kurs eines Produkts ist während der Laufzeit von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Restlaufzeit, Basiswertentwicklung, Volatilität und Zinsniveau abhängig. 
Viele Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise Kapitalschutz gelten nur zum Laufzeitende. Bei einem vorzeitigen Verkauf des Produkts können Verluste entstehen. 
Die Anlage unterliegt dem Bonitätsrisiko der Emittentin Barclays Bank PLC. Bei einer Zahlungsunfähigkeit der Emittentin kann es daher zu einem Totalverlust der Investition komme.
Die Emittentin gewährleistet während der Handelszeiten und unter normalen Marktbedingungen einen liquiden Handel in den von Ihr emittierten Produkten. 
Etwaige Ausgabeaufschläge und Kaufspesen sowie Depotentgelte gemäß der mit Ihrer Bank getroffenen Preisvereinbarung können sich ertragsmindernd auswirken.

 


© 2012 Barclays Capital