Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Dienstag, 20.08.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 606 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Zur alten Webversion
12.04.2012 | 11:30
(537 Leser)
(1 Bewertungen)
Werbemitteilung
EFG FP

BMW mit Absatzrekord im ersten Quartal 2012

Der Autobauer BMW konnte im ersten Quartal des laufenden Jahres, wie die anderen deutschen Premium-Hersteller, die Verkäufe aus dem Vorjahr steigern und erreichte damit einen Absatzrekord.

China erstmals größter Absatzmarkt
Die Zahl der ausgelieferten Fahrzeuge stieg im ersten Quartal des Jahres um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 425.000 Exemplare. China war dabei zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens der größte Absatzmarkt: BMW verkaufte von Januar bis März über 80.000 Fahrzeuge in der Volksrepublik - ein Plus von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Neben China und den USA zählt auch Deutschland weiterhin zu den wichtigsten Absatzmärkten.

Im März legte der Absatz von Fahrzeugen der Marken BMW, Mini und Rolls Royce um 12 Prozent auf mehr als 185.700 Fahrzeuge zu. Allein von der Kernmarke BMW wurden mit 153.000 Fahrzeugen rund 12 Prozent mehr verkauft.

BMW rechnet mit neuen Absatzrekorden im Gesamtjahr
Für das Gesamtjahr bleibt Vertriebschef Ian Robertson optimistisch: BMW wolle stärker wachsen als der Gesamtmarkt und neue Absatzrekorde bei allen drei Marken aufstellen. "Mit neuen Modellen wie dem BMW 6er Gran Coupé sowie der Modellüberarbeitung des Flaggschiffs BMW 7er wollen wir die positive Absatzentwicklung im weiteren Jahresverlauf fortsetzen", sagte Robertson.

Laut einer Studie der Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young ist BMW der profitabelste Autokonzern der Welt. So konnte BMW 2011 die Umsatzrendite von 8,5 Prozent auf 11,7 Prozent steigern. Bei der amerikanischen und japanischen Konkurrenz fallen die Margen weit geringer aus.

Investitionsmöglichkeiten
Mit attraktiven Aktienanleihen von EFG Financial Products können Sie an der zukünftigen Entwicklung von BMW partizipieren.

NameBasispreisBarriereWKNFälligkeit
15,00% Aktienanleihe auf BMW65.00-EFG0XQ07.03.2013
10,00% Aktienanleihe PLUS auf BMW69.5540.00EFG0WY08.03.2013


+ WÄHRUNGSINVESTMENTS - INVESTIEREN MIT KUPONZERTIFIKATEN +

KOSTENLOS NEWSLETTER ABONNIEREN

Oder schicken Sie uns eine Email an info@efgfp.de und wir senden Ihnen die aktuelle Ausgabe gerne zu.



Rechtliche Hinweise

Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Sie dient nur zu Informationszwecken und ist keine Finanzanalyse; Sie ist weder als Empfehlung zum Kauf bzw. Verkauf von Finanzprodukten noch als Angebot oder Einladung zur Offertenstellung zu verstehen. Die darin enthaltenen Angaben werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung bezüglich Korrektheit, Vollständigkeit, oder Verlässlichkeit gemacht. Bei Produkten, welche nicht unter COSI begeben werden, sind die Anleger dem vollen Kreditrisiko der Emittentin resp. der Garantiegeberin ausgesetzt.

EFG Financial Products (Europe) GmbH oder verbundene Unternehmen sind nicht als Anlageberater tätig. Anlegern wird ausdrücklich empfohlen sich vor einer Investition in Finanzprodukte durch einen sachkundigen Berater umfassend und persönlich beraten zu lassen. Diese Publikation kann eine solche Beratung in keinem Fall ersetzen. Anleger können die beschriebenen Wertpapiere nicht bei EFG Financial Products (Europe) GmbH oder verbundenen Unternehmen sondern ausschließlich über andere Wertpapierdienstleistungsunternehmen erwerben.

Verkaufsbeschränkungen bestehen für den EWR, Hongkong, Singapur, die USA, US persons und das Vereinigte Königreich (die Emission unterliegt schweizerischem Recht). Die Performance der den Finanzprodukten zugrunde liegenden Basiswerte in der Vergangenheit stellt keine Gewähr für die zukünftige Entwicklung dar. Der Wert der Finanzprodukte untersteht Schwankungen des Marktes, welche zum ganzen oder teilweisen Verlust des Investments in die Finanzprodukte führen können. Der Erwerb der Finanzprodukte ist mit Kosten/Gebühren verbunden. EFG Financial Products AG und/oder ein verbundenes Unternehmen können in Bezug auf die Finanzprodukte als Market Maker auftreten, Eigenhandel betreiben sowie Hedging-Transaktionen vornehmen. Dies könnte den Marktkurs, die Liquidität oder den Marktwert der Finanzprodukte beeinträchtigen.

Eine Wiedergabe - auch auszugsweise - von Artikeln und Bildern ist nur mit Genehmigung von EFG Financial Products (Europe) GmbH gestattet. Jegliche Haftung für unverlangte Zusendungen wird abgelehnt.

EFG Financial Products (Europe) GmbH Goetheplatz 2
60311 Frankfurt

© EFG Financial Products (Europe) GmbH 2012
Alle Rechte vorbehalten

Quellen:
Financial Times Deutschland am 11.04.2012

© 2012 EFG Financial Products