sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Dienstag, 23.04.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 604 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
14.11.2012 | 14:28
(288 Leser)
Schrift ändern:
(1 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Ach, waren das noch Zeiten als die deutsche Solarindustrie blühte und Solarworld (WKN 510840) Marktführer war. Doch in nur wenigen Jahren erlebte die einstige Vorzeigeindustrie einen tiefen Fall, genauso wie eines ihrer Vorzeigeunternehmen. Bei der Aktie ist ein neues Allzeittief nur eine Frage der Zeit.

Nun haben uns die Ergebnisse für die ersten neun Monate bei Solarworld einmal mehr vor Augen geführt, wie weit die Unternehmen der Branche derzeit von den guten alten Zeiten entfernt sind. Viel zu sehr wirken sich immer noch die Billig-Angebote aus China aus, so dass die Firmen hierzulande mit Überkapazitäten und einem enormen Preisverfall zu kämpfen haben.

Bei Solarworld führte dies zwischen Januar und Dezember zu einem operativen Minus von 189,6 Mio. Euro, nach einem Gewinn von 89,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich stand ein Verlust von 69,0 Mio. Euro zu Buche, ...

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2012 marktEINBLICKE