Anzeige
Mehr »
Login
Samstag, 31.07.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 667 internationalen Medien
InnoCan Pharma mit dem heiligen Gral im Milliarden-Dollar-Teich!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Sunshine Profits
110 Leser
Artikel bewerten:
(0)

Wird Silber noch weiter sinken?

Basiert auf dem Premium Update vom 13. November.

Beim Anschauen des Silber-Charts von heute sehen wir, dass am Ende der vorherigen Woche das weiße Metall (ähnlich wie Gold) aufgestiegen ist, nachdem die Neue Fed-Voritzende Janet Yellen mitteilte, dass die Geld-Stimulus-Werkzeuge (QE3) nicht sehr schnell zurück gefahren werden. Wenn Sie sich erinnen, vor mehreren Tagen schrieben wir, dass Gold sich aufwärts bewegen könnte, aber dies hier gerade wäre eine entgegengesetzte Bewegung, die wahrscheinlich von weiteren Rückgängen gefolgt wäre. Am Montag, zwei Spitzenbeamte der FED, von der Opposition, äußerten verstärkte Erwartungen im Bezug auf die Reduzierung des Obligationskauf-Programms. Ihre Anmerkungen drücktem den Silberpreis ein bisschen über 20 $. Obwohl Bernanke gestern aussagte, dass die FED die ultraleichte Geldpolitik für solange wie erforderlich aufrechterhalten wird, erlitt Silber weitere Rückgänge in der zweiten Sitzung und schlug einen frischen Dreimonatstief. Das allein ist ein Schwächezeugnis.

Bemerken Sie bitte, dass der Preis des weißen Metalls um etwa 33 % in diesem Jahr gesunken ist und dies zu einem gewissen Ausmaß aufgrund der FED, die ihre Politik des billigen Geldes zu stützen beabsichtigte, in dem das 85 Milliarden USD Kaufprogramm reduziert werden sollte. Zu einem gewissen Ausmaß, weil die Gründe nicht fundamental sein müssen, sie könnten emotional/technisch gewesen sein (Silber könnte sich selbst überholt haben und bevor es steigt, es sich noch einmal korrigieren wollte). Mit anderen Worten, es könnte einen Katalysator gegeben haben, der unentdeckt bleibt, der aber trditionelle fundametnale Analyse einsetzt. Daher sollten sogar langfristige Investoren nicht vergessen die Charts zu kontrollieren (oder in Verbindung mit dejamnden bleiben, der es tut).

Das oberhalb Aufgeführte berücksichtigend, wenden sich die Investoren dem Treffen der FED im Oktober, als auch der Rede dea Vorsitzenden - Ben Bernanke und überlegen , was wohl als Nächstes geschieht. Welchen Einfluss könnten die wenigen Minuten des FED-Treffs auf Silber haben? Lassen Sie uns mal schauen, wie der Markt darauf reagierte.

Im heutigen Kommentar untersuchen wir lang- und kurzfristige Silber-Charts, um herauszufinden, wie die gegenwärtige Aussicht für das weiße Metall ist. Wir starten mit der Analyse von Silber aus der Langzeitperspektive (mit freundlicher Genehmingung von http://stockcharts.com).

Long-term Silver price chart

Anfang der letzten Woche schloss Silber unter dem vorherigen Tief vom Oktober (sogar die Tagesverlauf-Tiefs berücksichtigend) und somit bestätigte er nicht nur den Einbruch unter die steigende Unterstützungslinie, sondern es bewegte sich unterhalb des Fibonacci-Einbruch-Niveaus von 61,8 %, basierend auf der Rally vom Juni - August (20,80 $). Dies bedeutet, dass die Aufwärtskorrektur bereits zu Ende sein könnte.

Am Freitag wurde der Einbruch unter das 61,8% Fibonacci-Einbruch-Level bestätigt, weil Silber drei Tage hintereinander tat. Dies gewaltet die Station pessimistisch.

Der RSI-Indicator ist derzeit nicht überkauft, also könnten wir bedeutende Rückgänge in den kommenden Wochen erleben (nicht, dass der RSI es zurzeit vorschlägt, aber es sagt auch nicht, dass es unnwahrscheinlich ist).

Schließlich schafft die Unterstützungslinie beruhend auf den Tiefs von 2008 und 2013 ein anfängliches Abwrärtstrend-Ziel, etwas, was Silber wahrscheinlich erreichend (und pausen/ abprallen) wird, bevor es sich zu unserem finallen Niveau von 16 $ bewegen wird. Zur Zeit befindet sich dieses anfängliche Ziel in der Nähe von 19,50 $.

Wir sehen diese Woche keine Verbesserung. Statt dessen fiel Silber noch einmal, die pessimistische Aussicht bestätigend.

Lassen Sie uns noch den kurzfristigen Chart betrachten.

Short-term SLV ETF price chart - iShares Silver Trust

Auf der oben genannten Chart können Sie den bereits erwähnten Einbruch unterhalb des 61.8 % Niveaus deutlich erkennen.

Es gibt aber auch andere interessante Dinge zu sehen. Wir können erkennen, dass sich der neue Rückgang beim SLV bei einem bedeutenden Volumen verwirklichte, was suggeriert, dass es kein Zufall war. Interessanterweise sahen wir etwas Ähnliches (einen sichtbarern aber nicht riesigen Einsturz) Anfang Juni, der dem echten Abschwung voranging und den Kapitalanlegern mehrere Tage Vorbereitungszeit verschaffte.

Die zweite interessante Sache, die wir oben sehen können, ist das Abwärts-Ziel für den SLV ETF, der sehr nahe am 19$-Niveau liegt. Das Ziel wird durch die rote gestrichelte Linie geschaffen, die parallel zu der sinkenden Widerstanfslinie ist, die auf die aktuellsten lokalen Spitzen basiert. Es stimmt mehr oder weniger ein mit dem anfänglichen Ziel für Spot-Silber bei 19,50 $.

Summing up, taking into account the above analysis, we can conclude that the outlook for silver remains bearish and further declines should not surprise us. We would like to stress that our price target levels are something that we view as very likely (meaning that they are very likely to at least stop the decline for a while when they are reached) at the moment of posting this essay, but given this month's volatility, it could be the case that these targets will be adjusted shortly.

Zusammenfassend, wenn man die Analyse oberhalb berücksichtigt, gehen wir davon aus, dass die Aussicht für Silber pessimistisch bleibt und weitere Rückgänge und nicht überraschen sollten. Wir möchten noch unterstrichen, dass wir unsere Preisziele, zum Zeitpunkt als wir dies hier schrieben, als sehr wahrscheinlich betrachten (was bedeutet, dass die Rückgänge vorerst eine Pause einlegen sollten, bevor Sie weiter sinken). Dennoch aufgrund der Volatilität könnten die Preisziele kurzfristig korrigiert werden.

Vielen Dank.

Przemyslaw Radomski, CFA

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2013 Sunshine Profits
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.