Anzeige
Mehr »
Login
Sonntag, 21.07.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 685 internationalen Medien
Wenn die FDA dies genehmigt, könnte das Wunder für diese kleine Aktie bedeuten!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
dpa-AFX
105 Leser
Artikel bewerten:
(0)

ROUNDUP: Dank Mini-Zinsen und Aufschwung bestes Konsumklima seit 2001

Ein starker Konjunkturoptimismus, niedrige Energiepreise und Mini-Zinsen auf das Ersparte sorgen für eine immer bessere Kauflaune. Das vom Marktforschungsinstitut GfK für März ermittelte Konsumklima sei spürbar von 9,3 Punkten auf 9,7 Zähler gestiegen, teilte das Institut am Donnerstag mit. Dies ist der fünfte Anstieg in Folge und der höchste Wert seit Oktober 2001. Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg auf 9,5 Punkte gerechnet.

Erneut meldeten die GfK-Forscher ein Rekordtief bei der Sparneigung. Wegen historisch niedriger Zinsen gibt es derzeit einfach keine Anreize zum Sparen. "Die Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) führen dazu, dass sich die Sparneigung der Verbraucher derzeit im freien Fall befindet", kommentierte GfK-Experte Rolf Bürkl.

Gleichzeitig rechnen die Verbraucher im weiteren Verlauf des Jahres mit einer starken Konjunktur und einem robusten Arbeitsmarkt. Vor diesem Hintergrund haben sich auch die Einkommenserwartungen der Befragten verbessert, zumal die Inflation weiterhin ungewöhnlich niedrig ist. "Aus Sicht der Verbraucher entwickeln sich alle relevanten Indikatoren derzeit positiv. Überall kennt die Entwicklung nur eine Richtung: nach oben", so Bürkl.

Trotz des starken Anstiegs beim Konsumklima warnten die GfK-Forscher aber vor möglichen Risiken für die Kauflaune. Neben dem Krieg im Osten der Ukraine könnte auch der Schuldenstreit mit Griechenland für einen Dämpfer sorgen. Nach Einschätzung von Bürkl spielen die internationalen Krisen derzeit aber nur eine untergeordnete Rolle in den Köpfen der Verbraucher. "Daher spricht aus heutiger Sicht einiges dafür, dass sich der Aufwärtstrend beim Konsumklima fortsetzen kann", sagte der GfK-Experte.

                                  März      Prognose    Februar      Januar

Konsumklima                    9,7           9,5           9,3             9,0
Konjunkturerwartungen      ---           ---          27,2            22,5
Einkommenserwartungen     ---           ---          50,6           47,8
Anschaffungsneigung         ---           ---          59,1            57,4

/jkr/fr

AXC0053 2015-02-26/08:10

© 2015 dpa-AFX
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.