Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Dienstag, 22.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien
Folgen Sie der Spur! Kein Unternehmen hat bessere Karten! Und jetzt auch noch das…
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
23.02.2016 | 11:28
(56 Leser)
(0 Bewertungen)

Ungewöhnlich früh im Jahr hat adidas-Chef Herbert Hainer die Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Demnach erwartet der Sportartikelkonzern adidas (WKN A1EWWW) sowohl beim währungsbereinigten Umsatz als auch beim Betriebsgewinn einen prozentual zweistelligen Anstieg. Zuvor war das Unternehmen von einem Plus im hohen einstelligen Bereich ausgegangen.

Zuversichtlich stimmt den Konzern der starke Schlussspurt im abgelaufenen Jahr. Dadurch stieg im Gesamtjahr der Umsatz nach ersten Berechnungen um 16 Prozent auf 16,9 Mrd. Euro. Das war mehr als Analysten erwartet hatten. Der Gewinn aus fortgeführtem Geschäft legte um zwölf Prozent auf 720 Mio. Euro zu. Die endgültigen Zahlen will Adidas am 3. März vorlegen. Die Erwartungen an den Konzern sind nun stark gestiegen, was sich auch im Aktienkurs zeigt: Nach Vorlage der Geschäftszahlen und der Prognose schnellte der Titel in einem schwachen Marktumfeld auf ein neues Allzeithoch nach oben. Auf dem erhöhten Niveau drohen schon bei kleinsten Enttäuschungen Rücksetzer.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2016 marktEINBLICKE