Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Montag, 14.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 613 internationalen Medien
Investoren zahlen Prämie: Fura Gems schließt Kapitalrunde über 26,8 Mio. CAD ab
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
10.03.2016 | 13:58
(21 Leser)
(0 Bewertungen)

Der US-Börsenbetreiber ICE prüft ein Angebot für die London Stock Exchange (LSE) (WKN A0JEJF). Gleichzeitig könnten Regulierungsbehörden eine Fusion zwischen der LSE und der Deutschen Börse (WKN 581005) verhindern. Damit könnte eine europäische Börsenhochzeit zum dritten Mal nach 2000 und 2004 scheitern. Gut, dass anderswo Nägel mit Köpfen gemacht wurden.

Die Deutsche Börse hat nun den Verkauf der US-Amerikanischen Optionsbörse ISE für 1,1 Mrd. US-Dollar an die NASDAQ bekannt gegeben. Die Transaktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2016 abgeschlossen werden. Die Deutsche Börse hatte die ISE 2007 und damit vor der Finanzkrise für 2,8 Mrd. US-Dollar gekauft. Allerdings wurden die Erwartungen auch wegen des ungünstigen Zeitpunkts des Kaufs nicht erfüllt.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2016 marktEINBLICKE