sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Montag, 25.03.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 601 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
18.04.2016 | 09:28
(3 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Am 8. November 2016 wählen die US-Bürger ihren Präsidenten oder ihre Präsidentin. In der Vergangenheit wurde die regierende Partei regelmäßig nach zwei Amtsperioden abgelöst. Dieses "Gesetz" wurde nach dem zweiten Weltkrieg nur zweimal gebrochen: Im Jahr 1980 wäre ein Sieg der Demokraten zu erwarten gewesen. Konjunkturprobleme (hohe Inflation) und politische Umstände (die Geiselnahme von Teheran) belasteten den Demokraten Jimmy Carter, so dass dieser bereits nach einer Amtszeit gehen musste. 1988 wurde der Republikaner George H. Bush Präsident, obwohl sein Parteigänger Ronald Reagan bereits zwei Amtsperioden hinter sich hatte.

Würde sich der normale Zyklus erneut durchsetzen, würde der Kandidat der Republikaner zum US-Präsidenten gewählt werden. Gemäß der US-Webseite Realclearpolitics.com beträgt der Vorsprung der wahrscheinlichen Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton, gegenüber dem möglichen Kandidaten der Republikaner, Donald Trump, gemittelte 10,4 Prozent.

Quelle: Realclearpolitics.com

Quelle: Realclearpolitics.com

Noch klarer geht es in den Wettbüros zu: Gewinnt Trump, erhält man für einen Dollar sechs Dollar zurück. Gewinnt Clinton, werden für einen Dollar Einsatz nicht einmal 50 Cents ausbezahlt.

Die Wahl scheint für die Republikaner furchtbar in die Hosen zu gehen. Sie können versuchen, jemanden aus dem Hut zu zaubern. Es dürfte jedoch nicht einfach sein, den Wählern zu vermitteln, dass die Vorwahlen praktisch nicht zählen und ihre Stimmen für die Katz gewesen sind. Das Ritual der Vorwahlen wäre endgültig zu einer Zirkusnummer verkommen.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2016 marktEINBLICKE