Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Montag, 14.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 613 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
10.05.2016 | 13:28
(87 Leser)
(0 Bewertungen)

Die Anlegerfantasien in Bezug auf eine Konsolidierung am europäischen Stahlmarkt und die Aussicht auf eine Fusion der Stahlgeschäfte von thyssenkrupp (WKN 750000) und Tata Steel (WKN A0DQQE) haben die Aktie des größten deutschen Stahlkonzerns zuletzt beflügelt. Jetzt folgte die kalte Dusche.

Das DAX-Unternehmen musste seine Ziele für das Geschäftsjahr 2015/16 (Ende September) nach unten schrauben. Das bereinigte EBIT soll mit mindestens 1,4 Mrd. Euro ins Ziel kommen, nachdem bis zuletzt ein Wert zwischen 1,6 und 1,9 Mrd. Euro in Aussicht gestellt worden war. Der Jahresüberschuss soll auf dem Niveau des Vorjahres liegen, während der Free Cashflow bereinigt um Anteilsverkäufe und Übernahmen nur im besten Fall ausgeglichen sein soll.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2016 marktEINBLICKE