Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 10.05.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 660 internationalen Medien
Hot Stock zu Wochenbeginn: Große Turnaroundrallye eingeläutet?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Dow Jones News
329 Leser
Artikel bewerten:
(0)

TraviPay hebt ab - App zum Handyparken ist in ganz Berlin gestartet - Digitaler Service zur komfortableren Mobilität verfügbar für Parken, E-Mobility und ÖPNV

Erlangen (pts011/10.08.2016/12:15) - Autofahrer, Pendler und Nutzer des 
ÖPNV träumen jeden Tag aufs Neue davon, dass der tägliche Weg durch den 
immer dichter werdenden Verkehrsdschungel einfacher und müheloser bewältigt 
werden kann: Einfach eine App herunterladen und Parkgebühren digital bezahlen, 
ohne Kleingeldstress und Umwege zum Automaten. Oder ÖPNV-Tickets spontan 
mobil bezahlen ohne Voranmeldung, das E-Car beim Parken laden und die Ladesäule 
per App aktivieren. Am besten alle Funktionen verfügbar in einer App. Das wär's! 
 
Mit der App TraviPay sind diese Träume schon Realität: Die App ist bereits an 
über 140 Standorten zum Parken auf öffentlichen Parkplätzen und in Parkhäusern 
in Deutschland im Einsatz. Dazu kommen weitere zum Laden an E-Charging-Säulen. 
Seit 1. August 2016 ist auch die Hauptstadt Berlin auf allen öffentlich 
bewirtschafteten Parkflächen dabei, vorher waren schon die Mercedes-Benz-Arena 
und die Spandau Arcaden angebunden. Weitere TraviPay-Partnerstädte sind unter 
anderem Düsseldorf, Köln, Magdeburg, Saarbrücken, Nürnberg und Augsburg. Der 
Anbieter des innovativen Payment-Service ist das Erlanger IT-Unternehmen sunhill 
technologies, seit 2015 Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services 
AG. 
 
TraviPay als Synonym für digitales Payment entlang der Verkehrskette 
 
"Unser Ziel ist, dass TraviPay schon in naher Zukunft das geläufige Synonym sein 
wird, für digitale Bezahlung entlang der Verkehrskette: Parken auf öffentlichen 
Parkplätzen und im Parkhaus, beim Thema E-Mobility und im ÖPNV. In all 
diesen Bereichen sind wir schon sehr weit vorangeschritten und aktiv im Markt: 
Beim Thema Parken sind wir in 65 deutschen Parkgaragen vertreten in 
Zusammenarbeit mit den größten, europäischen Parkraumbewirtschaftern und 
den Weltmarktführern für Zutrittssysteme und Schrankenanlagen. Beim Parken auf 
öffentlichen Parkplätzen haben wir, neben 80 bereits angeschlossenen Städten, 
zuletzt die Hauptstadt Berlin angebunden. Weitere Großstädte sind in der 
Pipeline und werden noch in diesem Jahr an den Start gehen. Unser 
Payment-Service ist zudem als Whitelabel verfügbar. In Kooperation mit Stromnetz 
Hamburg ist unser digitaler Paymentservice zum Laden an E-Ladestationen schon an 
hunderten Ladepunkten im Livebetrieb, weitere befinden sich in der Anbindung", 
so Matthias Mandelkow, Gründer und Geschäftsführer von sunhill technologies. 
 
Auch beim mobilen Ticketing im ÖPNV hat sunhill mit seinem Paymentservice 
die Vorrreiterrolle inne: Die Düsseldorfer Rheinbahn und die Kölner 
Verkehrsbetriebe haben die sunhill-Technologie in ihre App integriert. Damit 
können erstmals Tickets mobil gekauft werden, abgerechnet wird automatisch über 
die monatliche Handyrechnung. Eine Registrierung vorab ist dafür nicht notwendig, 
 so dass eine Buchung spontan und völlig unkompliziert erfolgen kann. 
 
TraviPay treibt die Digitalisierung in den Kommunen voran 
 
"Unsere App TraviPay ist jetzt schon der innovative Mobilitätsdienstleister für 
das Smartphone, den jeder spontan nutzen kann, um zum Beispiel mühelos 
Parkgebühren zu zahlen, ohne nach passendem Kleingeld zu suchen und ohne Umweg 
zum Bezahlautomaten," so Christoph Schwarzmichel, Geschäftsführer von sunhill 
technologies. "Unsere Partner-Städte und Betreiber bekommen mit TraviPay einen 
Bezahlkanal an die Hand, der einen sinnvollen Beitrag zur Digitalisierung 
leistet, die allerorts ganz oben auf der Agenda steht und zum Beispiel Kosten 
beim teuren und aufwendigen Bargeldmanagement reduziert", so Schwarzmichel 
weiter. 
 
TraviPay wird einmal gratis heruntergeladen und das Parkscheinlösen wird dann 
zum digitalen Minimalaufwand. Die App erkennt automatisch die Parkzone. Dann 
wird die gewünschte Parkdauer gewählt und mit einem "Klick" auf das Display 
bezahlt. Abgerechnet wird direkt ohne Voranmeldung über die Mobilfunkrechnung 
oder das Prepaid-Guthaben. Wer Kreditkartenzahlung oder Bankeinzug bevorzugt, 
kann diese Bezahlkanäle unter http://www.travipay.com aktivieren. Ist man 
ortsfremd, dient die App sogar als Wegweiser zurück zum Auto. Knöllchen werden 
ebenfalls verhindert, da der Kunde eine Erinnerung erhält und bequem von 
unterwegs nachlösen kann. Die App gibt es für iOS und Android. Für Leute, die 
kein Smartphone nutzen, gibt es alle Anwendungen auch als SMS-Lösung. 
 
Neue Features und Anwendungsbereiche - Premium-Funktionen und Anzeige freier 
Parkplätze 
 
Das Thema Parken betrifft auch Unternehmen, die einen erheblichen Aufwand mit 
der Abrechnung der geschäftlichen Parkkosten Ihrer Mitarbeiter haben. sunhill 
hat ein zentrales Parkmanagement entwickelt, um den administrativen Aufwand 
deutlich zu reduzieren. TraviPay Business heißt das Produkt und ist ab 
sofort erhältlich. Für Vielnutzer von TraviPay und geschäftlich Parkende gibt es 
zudem eine Premium-Funktion, die gegen eine monatliche oder jährliche 
Grundgebühr zu haben ist: Eine Start-Stopp-Funktion für die Parkdauer oder eine 
noch komfortablere Verwaltung der eigenen Parkvorgänge. Zudem arbeitet sunhill 
zusammen mit Partnern intensiv daran, in Kürze deutschlandweit eine Anzeige von 
freien Parkplätzen im öffentlichen Raum sowie in den Parkhäusern zu realisieren. 
 
sunhill technologies 
sunhill technologies hat die Entwicklung hin zu bargeldloser Bezahlung bereits 
2001 erkannt und entwickelt seitdem Lösungen für das digitale Bezahlen per Handy 
oder Smartphone, stets unter Verwendung der neuesten Technologien. Partner sind 
die führenden deutschen und europäischen Mobilfunkanbieter sowie 
branchenrelevante Hersteller und Anbieter in den Bereichen Parken, E-Mobility 
und Ticketing. Seit 2015 ist die Volkswagen Financial Services AG 
Mehrheitsgesellschafter. 
 
(Ende) 
 
Aussender: sunhill technologies GmbH 
Ansprechpartner: Claudia Pintus 
Tel.: +49 9131 62599-13 
E-Mail: claudia.pintus@sunhill-technologies.com 
Website: www.sunhill-technologies.com 
 
Quelle: http://www.pressetext.com/news/20160810011 
 
 

(END) Dow Jones Newswires

August 10, 2016 06:15 ET (10:15 GMT)

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2016 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.