sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Montag, 25.06.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 586 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 766403 ISIN: DE0007664039 Ticker-Symbol: VOW3 
Aktie:
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
Prime Standard
DAX-30
DAX International 100
EURO STOXX 50
1-Jahres-Chart
VOLKSWAGEN AG VZ Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
VOLKSWAGEN AG VZ 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
146,26
146,28
15:33
146,28
146,30
15:33
27.10.2017 | 18:28
(108 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Die gute Stimmung an der Frankfurter Börse hielt auch einen Tag nach der jüngsten EZB-Sitzung an. Dem DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) gelang am heutigen Freitag erstmals der Sprung über die Marke von 13.200 Punkten und damit natürlich auf ein neues Allzeithoch. Fragt sich nur, wie nachhaltig diese Rallye sein kann.

Das war heute los. Die EZB will ihre extrem lockere Geldpolitik noch eine ganze Weile betreiben. Auf Anlegerseite war die Freude darüber offenbar so groß, dass gleich zwei Tage lang eine Börsenparty veranstaltet wurde. Damit waren es EZB-Chef Mario Draghi und die anderen europäischen Notenbanker, die den DAX aus seinem vorherigen Tiefschlaf befreit haben. Zusätzlich haben sie eine deutliche Euro-Abwertung bewirkt. Gerade eine wieder erstarkte europäische Gemeinschaftswährung galt lange Zeit als großer Bremsklotz für den DAX.

Das waren die Tops & Flops. Zu den DAX-Tagesgewinnern gehörten vor allem Linde (WKN: A2E4L7 / ISIN: DE000A2E4L75) und Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039). Beide Konzerne hatte Geschäftsergebnisse präsentiert. Während Linde derzeit vor allem wegen der geplanten Fusion mit Praxair im Fokus steht, konnte der Industriegasehersteller nun für die ersten neun Monate des Jahres 2017 Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis vermelden. Der Linde-Aktie bescherte dies zeitweise ein Kursplus von 3 Prozent. Sogar rund 3,5 Prozent konnte die Volkswagen-Aktie zulegen. Zwar mussten die Wolfsburger im dritten Quartal aufgrund höherer Aufwendungen für die Beilegung des Abgas-Skandals einen Gewinnrückgang hinnehmen, allerdings zeigte sich das Management in Bezug auf die bereinigte operative Rendite für das Gesamtjahr 2017 etwas optimistischer.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2017 marktEINBLICKE