sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Sonntag, 22.07.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 588 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 750000 ISIN: DE0007500001 Ticker-Symbol: TKA 
Aktie:
Branche
Eisen/Stahl
Aktienmarkt
DAX-30
Prime Standard
DAX International 100
1-Jahres-Chart
THYSSENKRUPP AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
THYSSENKRUPP AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
21,697
21,887
21.07.
21,80
21,85
20.07.
25.11.2017 | 08:17
(174 Leser)
Schrift ändern:
(4 Bewertungen)

Ethische Rendite·Mehr Nachrichten von Ethische Rendite

Liebe Leserin, lieber Leser,

eine Vorbemerkung: Bei ThyssenKrupp läuft das Geschäftsjahr jeweils vom 01. Oktober bis zum 30. September des Vorjahres. Entsprechend hat das Unternehmen nun die Zahlen zum gesamten Geschäftsjahr "2016/2017" veröffentlicht.

Chart ThyssenKrupp Aktie

Chart ThyssenKruppQuelle: tradingview.com

Der Geschäftsbericht zeigte diese Eckdaten: Die Umsätze legten bei ThyssenKrupp um 9% auf 41,447 Mrd. Euro zu, der Jahresüberschuss sank hingegen um 24% auf 271 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie lag bei 0,37 Euro (-32%) und die Auftragseingänge erfreulicherweise etwas über den Umsätzen (+18% auf 42,756 Mrd. Euro)

ThyssenKrupp: Verkauf des brasilianischen Stahlwerks belastete den Jahresüberschuss

Der Auftragseingang sieht ja klasse aus, und auch der starke Rückgang bei den Finanzschulden (-44% auf "nur" noch 1,957 Mrd. Euro. Doch wieso brach der Gewinn so stark ein? Sie erinnern sich vielleicht, wenn Sie sich mit dem Unternehmen beschäftigen: In diesem Jahr verkaufte ThyssenKrupp sein brasilianisches Stahlwerk CSA, mit dem die flapsig gesagt eine ganze Menge Ärger hatten und das eine Stange Geld gekostet hat. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, dachte sich da vielleicht das Management. Der Verkauf brachte eine hohe Ergebnisbelastung - aber laut ThyssenKrupp war das einmalig. Insofern relativiert sich da der Rückgang beim Jahresüberschuss.

Schönes Wochenende!

Ihr

Michael Vaupel


© 2017 Ethische Rendite