Anzeige
Mehr »
Login
Samstag, 24.07.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 669 internationalen Medien
East Africa Metals - Deal mit dem größten Goldproduzenten!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
DZ Bank
503 Leser
Artikel bewerten:
(0)

DAX: Erfolgreicher Ausbruchsversuch

Werbung

Eine Mitteilung zur TECHNISCHEN ANALYSE der DZ Bank AG

DZ BANK - DAX: Erfolgreicher Ausbruchsversuch

Durch das gestrige Handelsgeschehen hat das deutsche Aktienmarktbarometer seinen seitwärts gerichteten Korridor nach oben hin verlassen. Damit gelang diesem aus charttechnischer Sicht im kurzfristigen Kontext ein "Befreiungsschlag". Der Blue Index hat sich damit wieder Potenzial bis zum Allzeithoch vom 7. November bei 13.525 Punkten eröffnet.

Zum gestrigen Wochenauftakt nahmen die Bullen am deutschen Aktienmarkt - angetrieben von guten Vorgaben aus dem US-Späthandel vom Freitag und den positiven Futures am Morgen - von Beginn an das Heft in die Hand. Der DAX eröffnete mit "Gap" (Kurslücke) zum Freitagsschluss am charttechnischen Widerstand um 13.210 Punkte, jenem Reaktionshoch vom 21. November, an dem er sich in den vergangenen Wochen mehrfach die Zähne ausgebissen hatte. Der Index überwand diese Marke mühelos und kletterte bis zum Nachmittag um weitere 120 Punkte.

Durch das gestrige Handelsgeschehen hat das deutsche Aktienmarktbarometer seinen gerichteten Korridor nach oben hin verlassen. Damit gelang diesem aus charttechnischer Sicht im kurzfristigen Kontext ein "Befreiungsschlag". Der Blue Chip-Index hat sich damit wieder Potenzial bis zum Allzeithoch vom 7. November bei 13.525 Punkten eröffnet. Durch die Ausbruchssituation rückt die "überkaufte" Markttechnik (siehe "Projection Oscillator" im Chart) aktuell in den Hintergrund. Der zuvor oszillatorische Charakter der Marktbewegung wird abgelöst von einem neu aufkeimenden aufwärts gerichteten Tertiärtrend. Ob ein solcher bereits die Kraft besitzt, mit neuen Allzeithochs auch den sekundären (mittelfristigen) und primären (langfristigen) Aufwärtstrend charttechnisch zu bestätigen, bleibt allerdings abzuwarten.

Denn der US-Markt dürfte dabei kaum mitspielen. Nachdem die dortigen Blue Chip-Indizes in den zurückliegenden Wochen im "Übertreibungs-Dauerzustand" verharrt und diverse Sentimentindikatoren schon längere Zeit auf Euphorieniveau notiert hatten, zeigte zuletzt auch der NAAIM-Index eine regelrechte Kapitulation der Bären an. Dieser spiegelt die Aktienpositionierung der aktiven US-Fondsmanager wider. Mit einem von knapp 60 auf rund 110 (dem höchsten jemals gemessenen Wert) innerhalb von nur einer Handelswoche - Werte oberhalb von 100 bedeuten in der Positionierung "gehebelt long"(!) - ist der Markt nun "mehr als heiß".

Quelle: Tai-Pan Börsensoftware

1. Widerstand 13.400 / 2. Widerstand 13.525

1. Unterstützung 12.210 / 2. Unterstützung 12.850

Zur TECHNISCHEN ANALYSE der DZ Bank AG


Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Jetzt Newsletter abonnieren


Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Kontakt

DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2017 DZ Bank
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.