Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 26.09.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 675 internationalen Medien
Massiver Durchbruch, massiver Impact zu Wochenbeginn!?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
JP Morgan AM
940 Leser
Artikel bewerten:
(0)

Inflationsrate steigt - aber nicht nachhaltig

Expertenmeinung

Inflationsrate steigt - aber nicht nachhaltig

Die Inflationsrate in der Euro-Zone hat nach ersten Schätzungen von Eurostat im November angezogen. Sie lag bei 1,5 Prozent nach 1,4 Prozent im Vormonat. In Deutschland stieg sie sogar von 1,6 Prozent im Oktober auf 1,8 Prozent und nähert sich damit dem Zielwert der Europäischen Zentralbank von knapp unter zwei Prozent.

Ein breit angelegter Preisanstieg liegt jedoch nicht vor. Inflationstreibend wirkte im November vor allem die Energie: Der Ölpreis notierte 30 Prozent höher als vor einem Jahr, was die Preise für Energie im Warenkorb der europäischen Verbraucher um 4,7 Prozent steigen ließ. Die Kerninflationsrate - die Rate ohne die schwankungsanfälligen Energie- und Nahrungsmittelpreise - verharrte im November bei nur 0,9 Prozent.

JPMorgan Funds- Global Bond Opportunities Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR (hedged)
WKN A1XETG

Erfahren Sie hier mehr

Wesentliche Anlegerinformationen

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2017 JP Morgan AM
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.