sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Sonntag, 24.06.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 586 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: PSM777 ISIN: DE000PSM7770 Ticker-Symbol: PSM 
Aktie:
Branche
Medien
Aktienmarkt
MDAX
Prime Standard
DAX International 100
1-Jahres-Chart
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
23,536
23,625
22.06.
23,52
23,61
22.06.
12.01.2018 | 18:28
(230 Leser)
Schrift ändern:
(1 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Zu Jahresbeginn sah es für einen kurzen Moment so aus, als könnte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) mit dem Tempo, das die Wall Street an den Tag legt, mithalten und selbst neue Höchststände erklimmen. Von dieser Hoffnung müssen sich DAX-Anleger offenbar nun verabschieden.

Das war heute los. Während die Rekordjagd an der Wall Street auch am letzten Handelstag dieser Woche weiterging, trat der DAX lediglich auf der Stelle. Nicht einmal die Aussicht auf eine neue "GroKo" konnte hierzulande für Euphorie sorgen. Dabei machte sich der starke Euro erneut negativ bemerkbar. Er kletterte über die Marke von 1,21 US-Dollar. Die starke wirtschaftliche Entwicklung und die Aussicht auf eine mögliche Wende in der Geldpolitik der EZB treiben die europäische Gemeinschaftswährung an und blockieren den DAX.

Das waren die Tops & Flops. Besonders gut lief der heutige Tag für adidas und ProSiebenSat.1. Nachdem die ProSiebenSat.1-Aktie (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770) in 2017 der schwächste DAX-Performer war, setzte das Papier des Medienkonzerns nun seine Erholung fort. Heute wurde in der Spitze ein Kursplus von mehr als 3 Prozent erzielt. Auch die Aktie des größten Sportartikelherstellers Europas adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) hat eine Erholung nötig. Nach einer langjährigen Kursrallye folgte in der zweiten Jahreshälfte 2017 ein deutliche Rücksetzer. Heute konnten zeitweise 2,5 Prozent aufgeholt werden. Auf der Verliererstraße befand sich wiederum die Aktie der Deutschen Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055). Schuld daran war vor allem ein wenig optimistischer Analystenkommentar. Zeitweise ging es um fast 2 Prozent nach unten.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE